Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 25.05.18.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

25.05.18
16:00h
 
bis
 
17:10h
Zoo/Zirkus Neuss: Demos für tierfreie Circusse
https://www.facebook.com/events/631195470550046
Gastgeber: Linda Graß und 2 weitere Personen
Schützenplatz, Norfer Kirchstraße 20, 41469 Neuss- Norf

Freitag, 18.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 19.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Freitag, 25.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 26.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Sonntag, 27.05.2018 10:00 - 11:15 Uhr

Und wieder bieten Heiko, Yvy und ich allen Interessierten die Gelegenheit, vor dem Circus Traber in friedlicher Weise für Circusse ohne Tier"attraktionen" zu demonstrieren und informieren.
Tiere im Circus haben kein schönes Leben. Sie werden ständig von einem Ort zum anderen transportiert. Die Gehege, die ihnen zur Verfügung stehen, selbst Außengehege, sind immer unzureichend in ihrer Größe.
Fast jeden Tag müssen sie Dressuren erlernen und wiederholen, die für sie überhaupt keinen Sinn ergeben, und diese dann vor einem stetig wechselnden Publikum unter lauter Musikbeschallung und schnell wechselnden, künstlichen Lichteffekten immer wiederholen.
Mit Peitschen und anderen Hilfsmitteln werden den Tieren diese Dressuren aufgezwungen.
So wie im Circus Traber dienen Tiere für solche Unterhaltungsshows allein einem wirtschaftlichen Zweck. Ein Tier, welches nicht genügend Geld einbringt, hat für keinen Zirkus eine Daseinsberechtigung.
Zudem bieten viele Circusse vor/nach den Vorstellungen noch Tierbesichtigungen für die Circusbesucher_Innen an, dem die Tiere auch nicht ausweichen können.
Wir sagen JA zu Circussen OHNE Tiere!
Uns reicht ein Wildtierverbot nicht. Wir wollen alle Tiere vor solch einem Leben in Gefangenschaft und Frembestimmung, wie es u.a. in Circussen stattfindet, bewahren!
Jegliche Form von diskriminierendem und unsolidarischem Verhalten oder Symbolik (z.B. Sexismus, Rassismus, Hetze gg Geflüchtete usw.) ist bei uns NICHT willkommen!
Wer gerne mit uns friedlich für einen respektvollen Umgang mit ALLEN Lebewesen, für Freiheit und Selbstbestimmung, sowie Unversehrtheit einstehen möchte, der / die fühle sich herzlich von uns eingeladen.
Im Voraus bedanken wir uns schon einmal bei euch allen für eure Unterstützung!!!! ♥
26.05.18
11:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Düsseldorf: Stop the slaughter of Dolphins and Whales
https://www.facebook.com/events/1410311969095090/
Schadowplatz, 40215 Düsseldorf
Anlässlich des jährlichen Japan Tages in Düsseldorf
werden wir gemeinsam mit dem PETA ZWEI Streetteam Düsseldorf darüber Informieren das noch immer,
seit 1969, jedes Jahr hunderte von Delfinen und Kleinwale in Taiji/Japan
geschlachtet werden.
Die schönsten von ihnen werden an Delfinarien/Marnineparks weltweit verkauft.
An diesem Tag werden bis zu 1 Mio. Besucher in Düsseldorf erwartet. Aus Erfahrungen der letzten Jahre ist diese Veranstaltung sehr effektiv,
da wir an diesem Tag sehr gute, aufklärende Gespräche führen können.
Mit vielen Japanern können wir über die Geschehnisse in ihrem Mutterland reden. Die meisten hier lebenden Japaner wissen von den Greueltaten an den Tieren nichts, da in Japan das Internet und der Informationsfluß eingeschränkt ist und zensiert wird.
Nur gemeinsam erreichen wir unser Ziel,
dass eines Tages die Gefangenschaft und Tötungen enden.
Mit
Informationsstand,
Flyer,
Petion,
Unterschriften Liste,
Plakaten,
Banner,
Performance
Fahnen und
Reden
werden wir ruhig und sachlich informieren und aufklären.
Wir freuen uns auf eure Unterstützung ♥
Leider können Hunde an dieser veranstaltung nicht teilnehmen, wir bitte um euer Verständnis.
#BeAVoiceForTheVoiceless #JapanTag #Düsseldorf #SeaShepherd #DolphinProject #DontBuyATicket #StopKilling
#Dolphins #Whales #CaptivityKills #FightForThoseYouHaveNoVoice
26.05.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan PETA ZWEI Streetteam Dortmund: Ich bin keine Milch Maschine!
https://www.facebook.com/events/776786129186177/
Gastgeber: Veranstaltungen der freiwilligen PETA ZWEI Streetteams
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Kühe produzieren Milch aus demselben Grund wie Menschen: als Nahrung für ihre Babys. Und sie geben auch nur dann Milch, wenn sie ein Kälbchen haben.

Damit wir daraus Joghurt, Eis und Kuchen machen können, werden die männlichen Kälber ihren Müttern häufig bereits am Tag nach der Geburt entrissen und allein in winzige Ställe gesperrt, um sie 3 bis 18 Wochen lang mit Milchersatz zu mästen. Dabei leiden sie oft an Atemwegs- oder Verdauungserkrankungen sowie der Trennung von ihrer Mutter und haben Angst, bis sie schließlich geschlachtet werden.

Auch die weiblichen Kälbchen werden ihren Müttern entrissen und für Kalbfleisch geschlachtet oder für die Milchproduktion bis an die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit gebracht. Nach Vollendung ihres ersten Lebensjahres werden sie das erste Mal künstlich befruchtet und der Kreislauf beginnt von vorn. Wenn ihre „Milchleistung“ nach vier bis fünf Jahren sinkt, weil sie immer häufiger an Euterentzündungen leiden und ausgemergelt sind, werden sie geschlachtet.
(Quelle: PETA ZWEI)

Wir werden an unserem Infostand über die grausame Milchindustrie informieren und pflanzliche Alternativen anbieten.
Mit Plakaten, Flyern und Kuhkostümen werden wir die Aufmerksamkeit der Passanten suchen und hoffentlich gute Gespräche führen können.
Außerdem wollen wir veganes Gebäck gegen freiwillige Spende anbieten, um zu zeigen, dasss man auch ohne tieriesche Produkte lecker backen kann. Der Erlös wird einem Lebenshof zugute kommen, der sich um Kühe kümmert. Dazu werden wir noch eine Abstimmung im Team treffen.
Ich würde mich freuen, wenn einige von euch dafür etwas backen könnten (plus Rezept für die Passanten).
Gern könnt ihr die Veranstaltung teilen und Freunde dazu einladen. Danke ♥

Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

26.05.18
11:30h
 
bis
 
14:00h
Diverses Mönchengladbach: Silent Statement für Tierrechte
https://www.facebook.com/events/364952130578688/
Gastgeber: Conni Hans und Gabi Michler
Sonnenplatz, vor dem Minto

Silent Statement bedeutet:
- stille Aufstellung von Personen in vorgegebener Konstellation
- konsequentes Schweigen für die Dauer der Aufstellung
- keine Smartphones für die Dauer der Aufstellung
- keine Provokationen
- sich nicht provozieren lassen
- die Konstellation während der Aufstellung nicht verlassen
+++ Folgende Utensilien werden gestellt und müssen bitte wieder zurückgegeben werden:
- weißer Overall
- schwarzes T-Shirt über dem Overall
- weiße Maske
- 1 Plakat, DIN A 3
Für die Dauer der VA und für das Umziehen steht Euch ein an vier Seiten geschlossener Pavillon zur Verfügung.
Ablauf:
11:30 Uhr Treffen und umziehen
ca. 12:00 bis 12:30 Uhr 1. Aufstellung
ca. 12:30 bis 12:45 Uhr Pause
ca. 12:45 bis 13:15 Uhr 2. Aufstellung
Wenn wir danach noch fit sind, können wir eine 3. Aufstellung machen:
ca. 13:30 bis 14 Uhr
ca. 14 Uhr umziehen und Abschluss bis ca. 14:30 Uhr
Zum Parken können wir nichts sagen, denn ich bin selbst noch nie da gewesen. Google ist da aber sehr hilfreich.
26.05.18
12:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Düsseldorf: Japantag 2018 - Stoppt Delfinmassaker in Japan/Taiji
https://www.facebook.com/events/438815556495859
Gastgeber: Tierrechtsorganisation Die Eulen e.V.
Theodor-Körner-Straße, 40213 Düsseldorf

Schon zum 17.Mal wird Düsseldorf zum Zentrum der japanischen Kultur. Hunderttausende Gäste werden am 26.Mai in Düsseldorf erwartet und wir werden auch in diesem Jahr gegen das Delfinmassaker demonstrieren.
Unsere Demonstration beginnt um 12.00 Uhr.
Mit Banner, Plakaten und Flyern werden wir die zahlreichen Besuchen über das blutige Geschäft Japans informieren.
Wir freuen uns über selbstgemachte Schilder und Plakate!
Und, natürlich freuen wir uns auf euch, liebe Freunde der Tiere!
26.05.18
12:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan-Demo Infostand zum Weltmilchtag in Gießen
Wir sagen NEIN zu Milch!

Anlässlich des Weltmilchtages, Anfang Juni, veranstaltet die Tierrechtsgruppe Gießen eine Protest- und Infoveranstaltung

Mit der Aktion wollen wir mit Mythen über Milch aufräumen und aufzeigen, mit welchem unermesslichen Leid Milchkonsum verbunden ist.

Darüber hinaus gibt es verschiedene pflanzliche Milchprodukte zum Probieren, die besser schmecken als die Muttermilch von anderen Säugetieren und bekömmlicher sind; die das Klima weitaus weniger schädigen und - was am Wichtigsten ist - nicht dazu führen, dass Mütter und Kinder auf schmerzliche Weise getrennt werden!

Wir freuen uns über Interessierte und Aktivist*innen!!

Hintergrundinfos zum Thema Milch findet ihr u. a auf der Kampagnenseite „Sag Nein zu Milch“

http://<wbr />www.sagneinzumilch.de/<wbr />hintergrund.php

Ort: Seltersweg 15, 35390 Gießen


26.05.18
14:00h
 
bis
 
17:30h
Diverses Hannover für die Schließung aller Schlachthäuser 2018
https://www.facebook.com/events/117357985557639/
Die weltgrößte Demonstration für Tierrechte, die jedes Jahr in zahlreichen Städten in aller Welt stattfindet und 2017 zum ersten mal in Hannover stattfand, wird 2018 wieder und größer stattfinden.
Fordert mit uns die Schließung aller Schlachthäuser!
Die große Stärke einer weltumspannenden Demonstration ist ein besonderes Erlebnis! Wir werden u. a. Videos aus anderen teilnehmenden Städten zeigen, es wird Live-Musik, vegane Verpflegung und vieles mehr geben - weitere Infos folgen!
Der #Ort an dem es losgehen wird, wird zeitnah bekannt gegeben.
Außerdem haben wir uns eurer #Feedback nach der diesjährigen Demo zu Herzen genommen und dahingehend nicht nur die Route angepasst, sondern auch den geplanten Ablauf optimiert.
#Neu wird u.a. sein, dass es im Vorfeld der Demo viele Aktionen, verschiedenster Tierrechtsgruppen, in der Innenstadt, geben soll. Vom Flashmob, über Kunstaktionen bishin zu weiteren kreativen Aktionsformen wird es einiges geben. Welche Gruppen mitmachen und welche Aktionen geplant sind, werden wir noch bekannt geben.
#Programm:
12:00 Uhr – Aktionen in der Innenstadt + Essen
14:00 Uhr – Begrüßung am Startpunkt
14:30 Uhr – Beginn der Demo (Route ca. 6,5 km)
17:30 Uhr – Abschlusskundgebung
18:00 Uhr – Ende der Veranstaltung
Ab 18:30 Uhr - After-Demo-Get-Together*
*Location und weitere Infos folgen.
Weitere Infos:
www.schlachthaeuser-schliessen.de (DEU)
More infos:
https://stopabattoirs.org/ (ENG)
Austragungsorte 2017:
HANNOVER - LOS ANGELES - CANBERRA - ISTANBUL - BIELEFELD - BRISBANE - OTTAWA - TOKIO - BERLIN - LONDON - TOULOUSE - HELSINKI - DORTMUND - BUENOS AIRES - ADELAIDE - SYDNEY - KASSEL - BERN - KYOTO - MANCHESTER - BRAUNSCHWEIG - MELBOURNE - HOBART - VANCOUVER - MÜNCHEN - TORONTO - BRÜSSEL - PARIS - MANNHEIM - KROATIEN - BREMEN
Wir bitten euch darum, folgende Punkte zu berücksichtigen:
#Kleidung: Bitte tragt keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können bei Passanten einen falschen Eindruck erwecken.
#Parteiwerbung: Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
#Hunde: Bitte lasst eure lieben Vierbeiner Zuhause, um ihnen unnötigen Stress zu ersparen.
Hinweis: Personen und Gruppierungen die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
Vielen Dank für euer Verständnis! :)
26.05.18
14:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Cube of Truth: Aachen
https://www.facebook.com/events/1405494792929235
Gastgeber: Anonymous for the Voiceless
Adalbertstraße 53, 52062 Aachen

(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/159151804672772/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/159151804672772/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR

26.05.18
14:30h
 
bis
 
17:00h
Vegan Cube of Truth: Dortmund
https://www.facebook.com/events/2065472307108864
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/173195939939526/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.

Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
----------------------------------------------------------------
ENGLSH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/173195939939526/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
26.05.18
15:00h
 
bis
 
16:00h
Zoo/Zirkus Rhede: Mahnwache gegen Tiere im Zirkus
https://www.facebook.com/events/244970042751560/
Gastgeber: Isabel Dalk und Petra We
Voßkamp gegenüber Hausnr. 18 in Rhede

Mahnwache vor dem Zirkus Max Renz an folgenden Tagen:
Samstag, 26.05.2018 um 15 Uhr.
Sonntag, 27.05.2018 um 13 Uhr.

Eigene Plakate können mitgebracht werden.
26.05.18
15:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan Cube of Truth: Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/1541388332656423/

(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/275108942955316/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Bildschirme werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Wenn du deine Tasche während des Cubes ablegen willst, dann nimm bitte eine kleine mit.
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/275108942955316/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and screens are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential and please don't bring too much stuff to the cube. If you need to carry a bag, choose a small one.
26.05.18
16:00h
 
bis
 
17:10h
Zoo/Zirkus Neuss: Demos für tierfreie Circusse
https://www.facebook.com/events/631195470550046
Gastgeber: Linda Graß und 2 weitere Personen
Schützenplatz, Norfer Kirchstraße 20, 41469 Neuss- Norf

Freitag, 18.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 19.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Freitag, 25.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 26.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Sonntag, 27.05.2018 10:00 - 11:15 Uhr

Und wieder bieten Heiko, Yvy und ich allen Interessierten die Gelegenheit, vor dem Circus Traber in friedlicher Weise für Circusse ohne Tier"attraktionen" zu demonstrieren und informieren.
Tiere im Circus haben kein schönes Leben. Sie werden ständig von einem Ort zum anderen transportiert. Die Gehege, die ihnen zur Verfügung stehen, selbst Außengehege, sind immer unzureichend in ihrer Größe.
Fast jeden Tag müssen sie Dressuren erlernen und wiederholen, die für sie überhaupt keinen Sinn ergeben, und diese dann vor einem stetig wechselnden Publikum unter lauter Musikbeschallung und schnell wechselnden, künstlichen Lichteffekten immer wiederholen.
Mit Peitschen und anderen Hilfsmitteln werden den Tieren diese Dressuren aufgezwungen.
So wie im Circus Traber dienen Tiere für solche Unterhaltungsshows allein einem wirtschaftlichen Zweck. Ein Tier, welches nicht genügend Geld einbringt, hat für keinen Zirkus eine Daseinsberechtigung.
Zudem bieten viele Circusse vor/nach den Vorstellungen noch Tierbesichtigungen für die Circusbesucher_Innen an, dem die Tiere auch nicht ausweichen können.
Wir sagen JA zu Circussen OHNE Tiere!
Uns reicht ein Wildtierverbot nicht. Wir wollen alle Tiere vor solch einem Leben in Gefangenschaft und Frembestimmung, wie es u.a. in Circussen stattfindet, bewahren!
Jegliche Form von diskriminierendem und unsolidarischem Verhalten oder Symbolik (z.B. Sexismus, Rassismus, Hetze gg Geflüchtete usw.) ist bei uns NICHT willkommen!
Wer gerne mit uns friedlich für einen respektvollen Umgang mit ALLEN Lebewesen, für Freiheit und Selbstbestimmung, sowie Unversehrtheit einstehen möchte, der / die fühle sich herzlich von uns eingeladen.
Im Voraus bedanken wir uns schon einmal bei euch allen für eure Unterstützung!!!! ♥
26.05.18
17:30h
 
bis
 
20:00h
Diverses Stendal -> Einladung: Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürger (Soko Tierschutz)
https://www.soko-tierschutz.org
RAW Kultursaal, Fabrikstraße 8, 39576 Stendal
SOKO Tierschutz lädt alle Interessierten zu unserem Bürgergespräch am 26.05.2018 um 18.00 Uhr nach Stendal ein.

 
27.05.18
10:00h
 
bis
 
11:10h
Zoo/Zirkus Neuss: Demos für tierfreie Circusse
https://www.facebook.com/events/631195470550046
Gastgeber: Linda Graß und 2 weitere Personen
Schützenplatz, Norfer Kirchstraße 20, 41469 Neuss- Norf

Freitag, 18.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 19.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Freitag, 25.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Samstag, 26.05.2018 16:00 - 17:15 Uhr
Sonntag, 27.05.2018 10:00 - 11:15 Uhr

Und wieder bieten Heiko, Yvy und ich allen Interessierten die Gelegenheit, vor dem Circus Traber in friedlicher Weise für Circusse ohne Tier"attraktionen" zu demonstrieren und informieren.
Tiere im Circus haben kein schönes Leben. Sie werden ständig von einem Ort zum anderen transportiert. Die Gehege, die ihnen zur Verfügung stehen, selbst Außengehege, sind immer unzureichend in ihrer Größe.
Fast jeden Tag müssen sie Dressuren erlernen und wiederholen, die für sie überhaupt keinen Sinn ergeben, und diese dann vor einem stetig wechselnden Publikum unter lauter Musikbeschallung und schnell wechselnden, künstlichen Lichteffekten immer wiederholen.
Mit Peitschen und anderen Hilfsmitteln werden den Tieren diese Dressuren aufgezwungen.
So wie im Circus Traber dienen Tiere für solche Unterhaltungsshows allein einem wirtschaftlichen Zweck. Ein Tier, welches nicht genügend Geld einbringt, hat für keinen Zirkus eine Daseinsberechtigung.
Zudem bieten viele Circusse vor/nach den Vorstellungen noch Tierbesichtigungen für die Circusbesucher_Innen an, dem die Tiere auch nicht ausweichen können.
Wir sagen JA zu Circussen OHNE Tiere!
Uns reicht ein Wildtierverbot nicht. Wir wollen alle Tiere vor solch einem Leben in Gefangenschaft und Frembestimmung, wie es u.a. in Circussen stattfindet, bewahren!
Jegliche Form von diskriminierendem und unsolidarischem Verhalten oder Symbolik (z.B. Sexismus, Rassismus, Hetze gg Geflüchtete usw.) ist bei uns NICHT willkommen!
Wer gerne mit uns friedlich für einen respektvollen Umgang mit ALLEN Lebewesen, für Freiheit und Selbstbestimmung, sowie Unversehrtheit einstehen möchte, der / die fühle sich herzlich von uns eingeladen.
Im Voraus bedanken wir uns schon einmal bei euch allen für eure Unterstützung!!!! ♥
27.05.18
13:00h
 
bis
 
14:00h
Zoo/Zirkus Rhede: Mahnwache gegen Tiere im Zirkus
https://www.facebook.com/events/244970042751560/
Gastgeber: Isabel Dalk und Petra We
Voßkamp gegenüber Hausnr. 18 in Rhede

Mahnwache vor dem Zirkus Max Renz an folgenden Tagen:
Samstag, 26.05.2018 um 15 Uhr.
Sonntag, 27.05.2018 um 13 Uhr.

Eigene Plakate können mitgebracht werden.
02.06.18
11:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Ampeln in Mönchengladbach - Für die "ohne Stimme"
https://www.facebook.com/events/354985208357371
Bismarckstr./Ecke Hundenburgstr.

An diesem Tag lade ich euch zum Ampeln in Gladbach ein . Wir treten ein für die wehrlosen Geschöpfe auf der ganzen Welt . Zum Anregen / Nachdenken verteilen wir die bekannten Albert Schweitzer Broschüren . Wir informieren und klären die Leute auf , zeigen Ihnen auf was für ein Leid hinter ihrem Konsum steckt .Plakate sollte ich genügend haben . Wer mag , darf natürlich auch eigene mitbringen .
02.06.18
11:30h
 
bis
 
14:30h
Diverses Bochum: Silent Statement und Trauermarsch
https://www.facebook.com/events/749423625255724/
Gastgeber: Conni Hans und Gabi Michler
Rathaus, 44787 Bochum
Dieses Mal möchten wir möchten wir mit Euch ein Silent Statement mit einer Erweiterung durchführen: es wird drei unterschiedliche Aufstellungsorte geben zu denen wir als Trauerzug durch die Bochumer Innenstadt (Einkaufsstraße und Fressmeile) mit Euch marschieren möchten.
Dazu bitten wir Euch, wenn es irgendwie möglich ist, in Trauerkleidung -also schwarz- zu kommen. Besonders ausdrucksvoll sind natürlich schwarze Anzüge, Kostümchen, Hosenanzüge, Kleider, Schleier, schwarze Handschuhe, schwarze Hüte und was Euch sonst noch dazu einfällt.
Der präzise Ablauf der Veranstaltung wird hier noch vorgestellt.
Wir freuen uns sehr, wenn Ihr diese Veranstaltung schon jetzt in Eurem Terminkalender für 2018 aufnehmt.
Danke.
02.06.18
13:00h
 
bis
 
15:30h
Vegan Cube of Truth: Essen
https://www.facebook.com/events/978944792272203/
Limbecker Platz, 45127 Essen

(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/169507600320231/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
https://goo.gl/axQ9AR
02.06.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Münster für die Schließung aller Schlachthäuser 2018
https://www.facebook.com/events/2342886025725208/
Gastgeber: Schließung aller Schlachthäuser und 3 weitere Personen
Stubengassenplatz

Unter dem Motto "Schließung aller Schlachthäuser" finden auch 2018 wieder die alljährlichen sommerlichen Großdemonstration für Tierrechte auf der ganzen Welt statt. Sei dabei, wenn wir gemeinsam mit Menschen von Vancouver bis Melbourne auf die Straße gehen und ein Ende der gewaltsamen Ausbeutung der Tiere fordern!
Die Demo findet zum ersten Mal in Münster statt und wird von ARIWA Ruhrgebiet gemeinsam mit Münsteraner Partnern auf die Beine gestellt.
Eine Besonderheit in Münster: Die Demonstration wird nicht nur den Höhepunkt eines Aktionstags mit Infoständen und Protestaktionen für Tierrechte in Münster bilden, im Anschluss lädt auch noch ein Abschlusskonzert und ein Get-Togehther im SpecOps network dazu ein, den Tag entspannt ausklingen zu lassen!

ABLAUF:
12:00 Uhr bis 17:00 Uhr - Infostände von tierretter.de, Tierrechtstreff Münster, Animal Equality Germany, Wir kotzen Farben, roots of compassion
12:30 bis 13:45 Uhr - Vegandemo, Medienaktion, iAnimal-Infostand
14:00 Uhr - Begrüßung
14:30 Uhr - Laufdemo
16:00 Uhr - Abschlussrede
ca. 16:30 Uhr - Konzert von Neo C.
ab 17:30 Uhr - Get-Together im SpecOps (Von-Vincke-Straße 5)

SCHWERPUNKTTHEMA 2018: HÜHNER
Die Demonstration gilt wie immer allen Tieren, die von Menschen ausgenutzt, eingesperrt und getötet werden, ist aber dieses Jahr insbesondere den Hühnern gewidmet, welche die am meisten gegessenen Landtiere darstellen und deren Konsum katastrophalerweise auch in Deutschland weiter ansteigt, auch wenn der Fleischkonsum insgesamt rückläufig ist.
Weitere Infos:
www.schlachthaeuser-schliessen.de (DEU)
More infos:
https://stopabattoirs.org/ (ENG)

Allgemeine Hinweise:
[1] Bitte tragt bei der Veranstaltung keine Kleidung tierischen Ursprungs und achtet darauf, dass sie auch nicht so aussieht. Denn auch solche Produkte (z. B. Kunstpelz) können einen falschen Eindruck erwecken.
[2] Jegliche Form von Parteiwerbung ist unerwünscht. Hierzu zählen: Jacken, Shirts, Banner, Unterschriftenlisten, Flyer etc.
[3] Personen und Gruppierungen, die eine rechte, rassistische, homophobe, sexistische, oder eine sonstige antiemanzipatorische Weltanschauung vertreten, sind bei unseren Veranstaltungen ausdrücklich nicht erwünscht!
[4] Bitte lasst eure lieben Vierbeiner Zuhause, um ihnen unnötigen Stress zu ersparen.

02.06.18
14:30h
 
bis
 
18:00h
Vegan Streetteam Essen-Duisburg: Vegan rettet Leben!
https://www.facebook.com/events/407680136368445/

+++ PETA ZWEI Streetteam Essen-Duisburg: Vegan rettet Leben! +++
(Infostand und Mahnwache zum Thema "Vegan rettet Leben!")
„Unser Wertesystem ergibt keinen Sinn. Zeit, es zu ändern.
Dabei geht es gar nicht darum, ob man Welpenvideos niedlich, Würstchen lecker oder Schweine langweilig findet. Es geht ums Prinzip. Darum, ob es in Ordnung ist, jedes Jahr Milliarden Tiere in engen Käfigen und überfüllten Ställen zu halten, ihnen die Zähne abzuschleifen und die Schwänze abzuschneiden, Medikamente in ihr Futter zu mischen, sie zu mästen und von ihren Kindern zu trennen. Sie zu zerschreddern, zu vergasen und ihnen den Hals aufzuschlitzen. Milch aus ihren entzündeten Eutern zu trinken, ihre Eier von Böden voller Fäkalien zu sammeln und am Ende in ihre Schultern, Hüften, Flügel, Rippen und Beine zu beißen, weil es nun mal so gut schmeckt.."
(Quellen: PETA ZWEI, https://www.petazwei.de/ernaehrung)

Auch diese Mal möchten wir gemeinsam mit euch die Passant*innen über die Misstände in der Milch-, Eier-, Fleisch- und Fischindustrie aufklären und ihnen tierleidfreie Alternativen aufzeigen. Dazu wollen wir ihnen kostenlose, vegane Essensproben zum Probieren anbieten und ihnen Tipps und Tricks für eine vegane Lebensweise mit an die Hand geben.

Wir brauchen dich für die Unterstützung der Aktion, egal ob am Infostand, mit Plakaten in der Hand, aktiv oder passiv.

+++ Wichtig: Auch Kuchenspenden werden wieder benötigt. +++
Setz' mit uns gemeinsam ein deutliches Zeichen für die Tiere! Selbstverständlich sind auch neue Leute herzlichst willkommen!

Wir freuen uns, viele von euch zu sehen. Jede*r einzelne zählt. Gemeinsam stark für die Tiere :)

03.06.18
12:00h
 
bis
 
15:00h
Vegan Streetteam Düsseldorf: Fischen tut weh-Vegan rettet Leben!
https://www.facebook.com/events/1640613472696093
Gastgeber: Veranstaltungen der freiwilligen PETA ZWEI Streetteams
Düsseldorfer Fischmarkt, Joseph-Beuys-Ufer

Auch in diesem Jahr wird unser Streetteam an zwei Terminen vor dem Fischmarkt in Düsseldorf demonstrieren.
An Acht Tagen im Jahr wird neben Live Musik den Besuchern entlang der Düsseldorfer Rheinterrasse , Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch und Milchprodukte als kulinarische Köstlichkeiten angeboten.
Für viele Düsseldorfer ein beliebtes Ausflugsziel.

Jedes Jahr werden allein in Deutschland etwa 800 Millionen Landlebewesen für die Fleischproduktion getötet.
96-99 Prozent der Tiere werden in der sogenannten Intensivhaltung gehalten. Dort vegetieren sie in dunklen engen Ställen in ihrem eigenen Kot vollgepumpt mit Medikamenten vor sich hin.
Für die Produktion von Michprodukten werden die Kühe künstlich befruchtet. Ohne Kälbchen, keine Milch. Kurz nach der Geburt werden die Kälbchen ihren Müttern entrissen und allein in winzige Ställe gesperrt. Für Mutter und Kind ein sehr traumatisches Erlebnis, was sich solange wiederholt bis die Kuh nicht mehr genug Milchleistung erbringt und zum Schlachter gebracht wird.
Die männlichen Kälber werden getötet und landen in der Kalbfleischproduktion, den weiblichen Kälbern steht das selbe Schicksal wie ihren Müttern bevor.
Die Stummen Schreie der Fische hört man nicht.
Aber auch sie empfinden Schmerz und pflegen soziale Kontakte zu ihren Artgenossen. Jährlich fallen weltweit 970 bis 3.800 Miiliarden Fische dem Fischfang zum Opfer.

Kein Lebewesen sollte soviel Qual ertragen . Tiere atmen, fühlen und spüren Angst wie wir. Sie sind nicht dazu da das wir sie essen und ausbeuten.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.
Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

Bitte beachtet folgende Hinweise:
Auf Veranstaltungen von PETA ZWEI sind keine Hunde erlaubt.
Wir bitten euch auch im Pavillon, beim Schild halten und Flyern nicht zu rauchen.
Danke für euer Verständnis.


05.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

09.06.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Vegan PETA ZWEI Streetteam Dortmund: Vegan rettet Leben!
https://www.facebook.com/events/591836531174260/
Gastgeber: Veranstaltungen der freiwilligen PETA ZWEI Streetteams
Platz von Netanya, 44137 Dortmund

Jährlich werden in Deutschland 58 Millionen Schweine, 630 Millionen Hühner und 3,2 Millionen Rinder geschlachtet.

Die Fleischindustrie tötet all diese Tiere nur, damit wir Schnitzel, Burger, Salamipizza und Hähnchenflügel essen können. Davon leben 95 Prozent der Rinder, 97 Prozent der Hühner und 99 Prozent der Schweine in der sogenannten „Intensivtierhaltung“, in der sie in riesigen Hallen oder dunklen, alten Ställen auf Spaltenböden, in Käfigen oder auf ihrem eigenen Kot zusammengepfercht werden. Damit die Tiere den Krankheitsdruck und dauernden Stress überleben, werden ihnen häufig Antibiotika und andere Medikamente verabreicht.

Schweine werden kastriert, ihre Eckzähne werden abgeschliffen und ihnen wird der Ringelschwanz abgeschnitten. Hühnern wird der Schnabel gekürzt. Kälbern wird der Hornansatz chemisch verätzt oder ausgebrannt. Diese Verstümmelungen sind legal und passieren häufig ohne Betäubung. Zählt man noch Puten, Enten, Gänse und Kaninchen dazu, werden allein in Deutschland über eine Milliarde Landlebewesen jährlich für die Fleischproduktion geschlachtet. (Quelle: PETA ZWEI)

An unserem Infostand werden wir die Passanten über die grausame Fleischindustrie aufklären und pflanzliche Alternativen aufzeigen. Mit Plakaten, Flyern und einer Aktion, die für viel Aufmerksamkeit sorgen wird, möchten wir mit den Menschen ins Gespräch kommen.
Unterstützt unsere Veranstaltung und kommt vorbei, teilt sie und ladet Freunde dazu ein. Danke ♥
Wir. Gemeinsam. Für Tierrechte.

09.06.18
17:00h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Neuwied "Kein Applaus für Tierquälerei"
https://www.facebook.com/events/744989592366669/
An der Kirmeswiese, 56564 Neuwied

Liebe Tierfreunde,
Tiere, insbesondere Wildtiere, leiden im Zirkus.
Daher werden wir am Samstag, 09. Juni 2018 von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr vor dem Circus Krone in Neuwied unseren Unmut gegen das Mitführen und die Zurschaustellung von (Wild)tieren im Zirkus kundtun. Wir sind der Auffassung, dass es keine artgerechte (Wild)tierhaltung in Zirkussen geben kann.
Wir fordern, dass das bereits in vielen europäischen Ländern bestehende Verbot zur Haltung von Wildtieren in Zirkussen endlich auch in Deutschland umgesetzt wird! Wir fordern von der Stadt Neuwied, dem Staatsziel Tierschutz gerecht zu werden und Zirkussen mit Wildtieren zukünftig keine öffentlichen Flächen mehr zur Verfügung zu stellen! Die Mehrheit der deutschen Bevölkerung spricht sich gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen aus, viele gar gegen die Verwendung jeglicher Tiere. Der Bundesrat hat bereits in drei Initiativen gefordert, die Wildtierhaltung in Zirkussen zu verbieten. Die Bundestierärztekammer fordert das gleiche. Tierschutz- und Tierrechtsorganisationen decken fortwährend Missstände auf, Aktivistinnen und Aktivisten protestieren kontinuierlich bundesweit. Immer wieder liest man von ausgebrochenen Zirkustieren, immer wieder kommt es zu tödlichen Unfällen. Im Juni 2015 wurde ein Spaziergänger in Buchen durch den ausgebrochenen Zirkuselefanten „Baby“ des Circus Luna getötet. Die Witwe des Rentners nahm sich daraufhin das Leben.

Lasst uns alle gemeinsam am 09.06.2018 in Neuwied für ein Wildtierverbot demonstrieren. Ob Ihr privat engagiert seid oder einem Tierschutzverein bzw. einer Tierrechtsgruppe angehört, Ihr seid alle willkommen. Bitte erscheint zahlreich, bringt Freunde und Familie mit, gemeinsam sind wir stark! Jede Stimme, jede Fahne, jedes Demoschild mehr setzen ein Zeichen gegen das Leiden der Tiere im Zirkus!

In diesem Sinne: Kein Applaus für Tierquälerei!

Bei entsprechender Teilnehmerzahl beabsichtigen wir, einen Demonstrationszug zur Kirmeswiese nachzumelden.

Zum Ablauf:
Folgendes darf gerne mitgebracht werden:
- Flyer von Tierschutzvereinen / Tierrechtsgruppen, welche ausschließlich vom Thema handeln
- selbst gemachte Plakate und Transparente (lasst Eurer Kreativität freien Lauf)
- Plakate und Transparente von Tierschutzvereinen / Tierrechtsgruppen (mit eindeutig gekennzeichneter Herkunft)

No gos sind: rassistische, sexistische oder anderweitig anstößige und staatsfeindliche Parolen, Sprüche etc.

Auch in diesem Forum wollen wir keine Gruppen mit jeglichem rechtsradikalen oder nationalgesinnten Hintergrund haben. Wir legen Wert auf einen friedlichen Umgang untereinander. Störenfriede werden umgehend aus dem Forum entfernt bzw. der Demo verwiesen. Provokationen gegenüber Zirkusmitarbeitern und -besuchern sind unbedingt zu unterlassen. Unsere Argumente reichen locker aus, um die Märchen der Zirkuslobby zu entkräften.

Das Mitbringen von Hunden ist strikt untersagt. Eine Demonstration ist kein geeigneter Ort für Hunde.

Bitte bestätigt Eure Teilnahme nur, wenn Ihr tatsächlich vorhabt, zu kommen. Dies ist wichtig für unsere Planung. Wer sich nicht sicher ist, klickt auf "vielleicht" und sorgt so für eine gute Verbreitung der Veranstaltung.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Arbeitskreis Tierschutz von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN im Kreisverband Neuwied

Verantwortlich für die Veranstaltung sind:
Sandra Wolf und Holger Wolf

P.S.: Wer gerne Flyer verteilen möchte, meldet sich bitte gerne im Vorfeld bei uns. Hier ist uns besonders wichtig, dass die Aktivist*innen immer freundlich und sachlich bleiben und sich auch nicht durch eventuelle Provokationen seitens der Zirkusmitarbeiter und -besucher aus der Ruhe bringen lassen.

Viele Argumente sprechen gegen die Verwendung von Tieren im Zirkus: Das stundenlange Reisen in engen dunklen Wagen, ständiger Stress beim Verladen, artwidrige Lebensbedingungen. Die Bedürfnisse nach ausreichend Platz und Bewegung können in einem Zirkus nicht erfüllt werden. Insbesondere Wildtiere KÖNNEN gar nicht artgerecht gehalten werden. Die Käfige sind viel zu klein und die Tiere vegetieren in ihren Behausungen vor sich hin. Das Resultat dieser Lebensbedingungen sind psychische Störungen, welche sich häufig in apathischem Verhalten, Kopfwackeln, Wiegen oder einem stereotypischen Auf- und Ablaufen zeigen. Eltern möchten ihren Kindern Werte vermitteln, doch der Besuch eines Zirkus mit (Wild)tieren vermittelt hier ein völlig falsches Bild: Kinder beobachten, dass Tiere auf den Wunsch des Menschen völlig unnatürliche und unsinnige Kunststücke vorführen, sie sitzen in kleinen Zwingern, Käfigen oder man sieht sie an Pfosten gekettet. Hier findet Unterhaltung auf Kosten der Tiere statt. Durch die Zurschaustellung werden die Tiere zum reinen Unterhaltungsobjekt degradiert. Hinter den Kulissen eines Zirkuszeltes geht es hart her. Die Trainingsmethoden insbesondere bei Wildtieren sind von Gewalt geprägt. Die Tiere leben in ständiger Angst, bestraft zu werden. Begleitet wird das Wildtiertraining im Zirkus mit Geräten, die den Tieren Schmerzen zufügen. Es kommen Peitschen, Stöcke, Elektroschocker etc. zum Einsatz, ebenso der sogenannte Elefantenhaken mit seiner metallenen Spitze, mit denen der Trainer den Tieren in ihre empfindliche Haut sticht. Auch Futterentzug steht oftmals auf dem Trainingsplan, um die Tiere gefügig zu machen. Für die albernen und demütigenden Tricks wird durch die quälerischen Trainings der Wille der Tiere gebrochen. Kein Elefant stellt sich freiwillig auf einem viel zu kleinen Podest auf die Hinterfüße oder macht einen Kopfstand. Bei fast allen Zirkus-Elefanten in deutschen Manegen handelt es sich übrigens um Wildfänge. Wie es einem Tier an der Kette ergeht, welches früher noch durch die Steppen und Savannen laufen durfte, ist nur zu erahnen. Doch selbst in der zehnten Generation würde ein Wildtier noch ein Wildtier bleiben. Viele verantwortungsvolle deutsche Städte versuchen, die Zurschaustellung von Wildtieren im Zirkus zu unterbinden, in dem derartige Betriebe keinen öffentlichen Grund für ihre Vorstellungen nutzen zu dürfen.

Übrigens sind viele Zirkusse nicht einmal in der Lage, “einfache" Tiere wie Pferde artgerecht zu halten - auch hier sind immer wieder Verhaltensstörungen zu beobachten. Daher sprechen sich viele Stimmen gegen die Verwendung aller Tiere im Zirkus aus. Bei den pro Zirkus Stimmen handelt es sich zumeist um Zirkusmitarbeiter, die um ihre Einnahmequelle fürchten oder verblendete Zirkusfans, welche die Augen vor dem Leid der Zirkustiere verschließen. Die erfolgreichsten Zirkusse führen seit jeher keine Tiere mit. Deren Veranstaltungen sind lange im Voraus ausgebucht (z. B. Circus Flic-Flac oder Cirque du Soleil). Der Zirkus Roncalli hat seit diesem Jahr seine letzte Tiernummer (Pferde) aus dem Programm gestrichen und hat unmittelbar nach der entsprechenden Pressemitteilung im vergangenen Jahr großes Lob für diese Entscheidung geerntet.

Tradition darf keine Rechtfertigung für Tierleid sein!
10.06.18
09:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Düsseldorf: Demo gegen Pferdeshow Apassionata
https://www.facebook.com/events/2048784945337355/
Gastgeber: Tierrechtsorganisation Die Eulen e.V.
DEG-Platz 1, Theodorstraße 281, 40472 Düsseldorf
Details folgen
10.06.18
10:00h
 
bis
 
13:00h
Vegan Kevelaer: Veganer Mitbring-Brunch
https://www.facebook.com/events/1282849801844994
Gastgeber: Gerda Stifft
pin
Andrea Klein, Weststr 13, Kevelaer

Veganer, Nichtveganer, Interessierte und alle anderen sind herzlich willkommen.
Es handelt sich hier um einen veganen Mitbringbrunch. Wer nichts vorbereiten kann und ohne kommt, der spendet 10 Euro.
Anmeldungen durch ZUSAGE in der Facebook-Veranstaltung.
10.06.18
13:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Krefeld: Veganes BBQ am Sonntag
https://www.facebook.com/events/523129214754446/
https://www.facebook.com/events/523129214754446
Kunstküche
Petersstraße 141, 47798 Krefeld

Veganes Barbecue am Sonntag!
Wie auch die letzten zwei Jahre möchten wir auch dieses Jahr wieder mit euch grillen.
Dieses Jahr mit "verbessertem Konzept" - mehr Salate, Saucen, Grillgut und Co - mehr Kapazität , ausgefallene Rezepte und Co.
Neben Salaten, Dips, hausgemachtem Brot, Gemüsespießen, Kartoffeln und Grillgut - vegan versteht sich - bieten wir auch auch hausgemachte Limonaden und Eisshakes an.

Wenn ihr teilnehmen wollt, hier alles Wichtige auf einen Blick:
- das Baebecue beginnt um 13 Uhr in der Kunstküche am Krefelder Stadtmarkt
- das Essen wird in Buffetform serviert, also "all you can eat" inkl. Dessert, Kostenpunkt dafür sind 15,50€
- teilnehmen kann nur, wer sich vorher per Facebook-Nachricht (KEINE KOMMENTARE), Telefon, E-Mail oder persönlich angemeldet hat und dies auch bestätigt bekommen hat
- bei der Anmeldung bitte zwingend angeben: Name, Telefonnummer, Teilnehmerzahl

KUNSTKÜCHE
am Krefelder Stadtmarkt
Petersstr. /Ecke Lohstr.
47798 Krefeld
E-Mail: kunstkueche.vegetarisch@gmail.com
Telefon: 01575-1832180
11.06.18
06:00h
bis15.06.18
16:00h
Diverses Rheda-Wiedenbrück: Animal Justice Camp Germany 2018
https://www.facebook.com/events/185262728776747/
Gastgeber: Düsseldorf Animal Save und Animal Justice Camp Germany 2018
Tönnies Foodservice GmbH
In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

***ENGLISH BELOW***
5-tägige Schlachthof-Mahnwache: Animal Justice Camp Germany
11.- 15. Juni 2018
Unterstütze uns bei einem 5-tägigen Justice Camp (Mahnwache) beim Schlachthof Tönnies in Rheda-Wiedenbrück, NRW (bei Gütersloh, 50km südlich von Bielefeld). Tönnies ist Deutschlands größter Fleischproduzent und tötet ca. 396 Tausend Schweine jede Woche (20,6 Millionen letztes Jahr).
Die meisten Schweine in Deutschland, wie auch hier, werden in Gaskammern betäubt. Viele Menschen glauben, die Schweine würden sanft einschlafen – das Gegenteil ist der Fall. Sie kämpfen um ihr Leben, während ihre Augen und Nasenhöhlen brennen. Wasser, kombiniert mit einem hohen Kohlendioxidgehalt führt dazu, dass Kohlensäure auf ihren Augen und in ihrem Körper entsteht. Daher fühlt es sich für die Schweine aufgrund der CO2 „Betäubung“ in ihren letzten Momenten so an, als würden sie von innen brennen.
Um ein Licht auf die Ausbeutung und die grausame Schlachtung von Tieren zum unnötigen menschlichen Verzehr zu werfen, halten wir an diesem Schlachthof eine fünftägige Mahnwache ab. Unterbringung für teilnehmende Aktivisten ist in der Nähe organisiert – bitte bringt Zelte und Schlafsäcke mit. Wir werden Fahrgemeinschaften bilden, um vom Schlachthof zu unserem Unterbringungsort und zurück zu pendeln. Zudem werden freiwillige Nachtschichten in kleinen Gruppen verteilt werden, um vom 11. bis zum 15. konstant am Schlachthof präsent zu sein und so ein Zeichen zu setzen.
Friedliches Verhalten ist essentiell, um diese Mahnwache effektiv zu gestalten. Wir werden dort sein, um das Bewusstsein über den grausamen und ungerechten Tod, der die Tiere im Schlachthof erwartet, zu verbreiten und um in ihren letzten Momenten bei ihnen zu sein.
Bitte haltet euch an folgende Regeln:
-Es wird zu keiner Zeit der Schlachthof oder sein Gelände betreten
-Seid respektvoll und freundlich
-Kein gewalttätiges oder drohendes Verhalten
-Haltet die Angestellten vor Ort nicht auf
-Dies ist eine komplett Alkohol-freie Veranstaltung
Wir verstehen, dass dies eine emotionale Situation für viele wird, aber es ist extrem wichtig, dass diese Regeln befolgt werden.
-----------------------------------------------------------------------------------
5 Day Slaughterhouse Vigil – Animal Justice Camp Germany
11th – 15th June 2018
Please join us for a 5 day Justice Camp (vigil) at Tönnies slaughterhouse in Rheda-Wiedenbrück, North-Rhine Westphalia (near Gütersloh, 50k south of Bielefeld). Tönnies is Germany’s largest meat producer and kills about 396 thousand pigs every single week (20.6 million last year).
Most pigs in Germany are stunned in gas chambers. People think these pigs gently fall asleep, the opposite is true. They struggle violently. Their eyes and nostrils burn intensely. What the industry doesn't want us to know is that water and high levels of carbon dioxide form carbonic acid on their eyes and every surface, so when the pigs inhale, their lungs, throat, nose and mouth becomes acidic. In their last moments these pigs are burning from the inside out.
To shine a spotlight on the exploitation and cruel slaughter of animals for food, we will hold a 5-day-vigil at this slaughterhouse. Accomodation for activists will be provided near the vigil location – please bring tents and sleeping bags. We will carshare to get from our accommodation (to be released closer to the event date) to the slaughterhouse and vice versa each morning and evening. Night shifts will also be assigned so that we have a group of people in front of the slaughterhouse at all times during the 5-day period from 11th to 15th June.
Non-violence is crucial to the effectiveness of this event. We are there to raise awareness about the unjust and cruel death that awaits these animals and to be with them in their final moments, so please:
- We will not be entering the slaughterhouse or its premises at any time
- Be respectful and polite
- No swearing or yelling
- No violence or threatening behaviour
- Don't argue with or disrupt any employees
- This is an alcohol free event
We understand emotions can run high at these actions but it is vital these rules are followed.
11.06.18
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vegan Neukirchen-Vluyn: Kochkurs "Schmeckt gut, tut gut - vegan!" (R34205NV)
https://www.vhsprogramm.krefeld.de/index.php?id=37&kathaupt=11&knr=R34205NV&knradd=R34205NV
Küche G.Tersteegen Schule I, Jahnstr. 29a
Kosten: 25 Euro
Keine Angst vor der veganen Küche. In diesem Kurs wird der problemlose Einstieg in die vegane Ernährung vermittelt. Es werden einfache Gerichte zubereitet, die der ganzen Familie schmecken und Lust auf eine fleischlose Ernährung machen. Die Dozentin kann auf jahrelange Praxis in der vegetarisch-veganen Küche zurückgreifen. Im Entgelt ist die Lebensmittelumlage von 10 Euro enthalten.

11.06.18
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vegan VHS Krefeld: Schmeckt gut, tut gut - vegan! (R34205NV)
https://www.vhsprogramm.krefeld.de/index.php?id=37&kathaupt=11&knr=R34205NV&katid=
Keine Angst vor der veganen Küche. In diesem Kurs wird der problemlose Einstieg in die vegane Ernährung vermittelt. Es werden einfache Gerichte zubereitet, die der ganzen Familie schmecken und Lust auf eine fleischlose Ernährung machen. Die Dozentin kann auf jahrelange Praxis in der vegetarisch-veganen Küche zurückgreifen. Im Entgelt ist die Lebensmittelumlage von 10 Euro enthalten.
Kosten: 25,00 € EUR
Neukirchen-Vluyn, Küche G.Tersteegen Schule I, Jahnstr. 29a
17.06.18
12:30h
 
bis
 
14:00h
Zoo/Zirkus Herborn: Protest gegen Zirkus Krone und dessen Tierausbeutung
Circus Krone kommt von Donnerstag, 14.06. - Montag 18.06.2018, nach Herborn. Mit ihm kommen nicht nur Artisten und Artistinnen, sondern auch eine Vielzahl an Tiere, die ihr trauriges Dasein in LKW und angeblich artgerechten Käfigen fristen müssen.

Zirkus bedeutet für Tiere niemals Spaß, sondern Stress, Angst und Gewalt. Immer wieder kommen Peitsche, Schläge und sogenannte Elefantenhaken bei der Dressur zum Einsatz. Doch auch ohne diese Folter ist der Zirkus niemals artgerecht, denn die Tiere werden stundenlang in LKW durch die Gegend gefahren, stehen, teilweise angekettet, in kleinen, reizarmen Ausläufen und sind gezwungen für die Belustigung der Besucher und Besucherinnen erniedrigende Kunststücke vorzuführen.

Daher rufen wir zu einer Protestaktion gegen Circus Krone und dessen Tierausbeutung auf. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Tiere und gegen deren Ausbeutung setzen!

ZIRKUS JA! - ABER OHNE TIERE!

Wie bei all unseren Aktionen sind Menschen mit rechtem, sexistischem oder homophobem Gedankengut, etc. selbstverständlich unerwünscht.

http://www.tierrechte-giessen.de/

Ort: Festplatz am Walkmühlenweg, 35745 herborn



19.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

01.07.18
14:00h
 
bis
 
17:00h
Vegan Veganes Picknick 2018, Dortmund Westpark
https://www.facebook.com/events/908565392655947

Juhu!!! Es gibt nun einen neuen Termin für das 6te Vegane Picknick im Westpark! :) ♥ Bringt viele Leute mit! :)

Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder bringt mit, was er braucht (Decken, Besteck, Becher etc.) und dazu noch Essen zum teilen. So kann jeder das zubrereiten, was er am besten kann oder schon lange ausprobieren wollte und erfreut damit die anderen Seelen :)
Natürlich sollte nur veganes Essen mitgebracht werden :P Und beim letzten Picknick haben wir schon gesehen, dass wir nicht nur Gras und Steine essen müssen ;)

Selbstverständlich sind auch Nicht-Veganer, die sich für vegane Ernährung interessieren/ mal gucken wollen was das so ist/ oder Tipps und Tricks für die eigene Küche aufschnappen wollen, herzlichst erwünscht! Voraussetzung ist nur, dass ihr auch etwas Veganes mitbringt. Das ist gar nicht so schwer und ansonsten helfen wir gerne!

Hunde immer erwünscht! :)

Wir freuen uns auf euch und eure Leckereien!

Weitere Events findet ihr auf der Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/veganespicknickdortmund/

Fragen auch gerne direkt an mich: Jasmin Sowik :)
03.07.18
18:30h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Gießen: Kundgebung gegen Tierausbeutung im Zirkus Charles Knie
Der Zirkus Charles Knie kommt von Dienstag, 03.07. - Donnerstag 05.07.2018, nach Gießen. Mit ihm kommen nicht nur Artisten und Artistinnen, sondern auch rund 100 Tiere 30 verschiedener Arten, die ihr trauriges Dasein in LKW und angeblich artgerechten Käfigen fristen müssen. Als besondere Attraktion gilt der Tierdompteur Alexander Lacey mit seiner umstrittenen Raubtiernummer.

Zirkus bedeutet für Tiere niemals Spaß, sondern Stress, Angst und Gewalt. Immer wieder kommen Peitsche, Schläge und sogenannte Elefantenhaken bei der Dressur zum Einsatz. Doch auch ohne diese Folter ist der Zirkus niemals artgerecht, denn die Tiere werden stundenlang in LKW durch die Gegend gefahren, stehen, teilweise angekettet, in kleinen, reizarmen Ausläufen und sind gezwungen für die Belustigung der Besucher und Besucherinnen erniedrigende Kunststücke vorzuführen.

Daher rufen wir zu einer Protestaktion gegen Zirkus Charles Knie und dessen Tierausbeutung auf. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Tiere und gegen deren Ausbeutung setzen!

ZIRKUS JA! - ABER OHNE TIERE!

WANN?
Dienstag 03.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr
und
Mittwoch 04.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr

Ort: An der Hessenhalle 11, 35398 Gießen

Veranstalter: Tierrechtsgruppe Gießen
http://www.tierrechte-giessen.de/

Wie bei all unseren Aktionen sind Menschen mit rechtem, sexistischem oder homophobem Gedankengut, etc. selbstverständlich unerwünscht.






04.07.18
18:30h
 
bis
 
20:00h
Zoo/Zirkus Gießen: Kundgebung gegen Tierausbeutung im Zirkus Charles Knie
Der Zirkus Charles Knie kommt von Dienstag, 03.07. - Donnerstag 05.07.2018, nach Gießen. Mit ihm kommen nicht nur Artisten und Artistinnen, sondern auch rund 100 Tiere 30 verschiedener Arten, die ihr trauriges Dasein in LKW und angeblich artgerechten Käfigen fristen müssen. Als besondere Attraktion gilt der Tierdompteur Alexander Lacey mit seiner umstrittenen Raubtiernummer.

Zirkus bedeutet für Tiere niemals Spaß, sondern Stress, Angst und Gewalt. Immer wieder kommen Peitsche, Schläge und sogenannte Elefantenhaken bei der Dressur zum Einsatz. Doch auch ohne diese Folter ist der Zirkus niemals artgerecht, denn die Tiere werden stundenlang in LKW durch die Gegend gefahren, stehen, teilweise angekettet, in kleinen, reizarmen Ausläufen und sind gezwungen für die Belustigung der Besucher und Besucherinnen erniedrigende Kunststücke vorzuführen.

Daher rufen wir zu einer Protestaktion gegen Zirkus Charles Knie und dessen Tierausbeutung auf. Lasst uns gemeinsam ein Zeichen für die Tiere und gegen deren Ausbeutung setzen!

ZIRKUS JA! - ABER OHNE TIERE!

WANN?
Dienstag 03.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr
und
Mittwoch 04.07.2018 von 18:30 – 20:00 Uhr

Ort: An der Hessenhalle 11, 35398 Gießen

Veranstalter: Tierrechtsgruppe Gießen
http://www.tierrechte-giessen.de/

Wie bei all unseren Aktionen sind Menschen mit rechtem, sexistischem oder homophobem Gedankengut, etc. selbstverständlich unerwünscht.
04.08.18
09:00h
 
bis
 
11:00h
Vegan Vegan Street Day Dortmund 2018
https://www.facebook.com/events/166527764037638/
Gastgeber: Vegan Street Day und 2 weitere Personen
Reinoldikirchplatz/Kleppingstr.
Am 04. August 2018 wird auf dem Reinoldikirchplatz und der Kleppingstraße von 11 bis 19 Uhr nun zum dreizehnten Mal das vegane Straßenfest stattfinden.
Beim diesjährigen Vegan Street Day in Dortmund werden wieder eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogene Vorträge, ein Aktionszelt, Kinderprogramm und tolle Live-Musik angeboten.
Der Vegan Street Day in Dortmund soll nicht nur die große Vielfalt veganer Produkte erlebbar machen. Er soll auch dazu anregen, selbst für Tierrechte aktiv zu werden. Dafür können sich Interessierte den ganzen Tag über in einem Aktionszelt zu vielfältigen Aktionsmöglichkeiten informieren und vernetzen oder an einer Vegan-Demo und Medienaktion teilnehmen. Aber auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Über 40 Informations- und Verkaufsstände bieten eine Auswahl rein pflanzlicher Speisen und anderer Produkte sowie viele hilfreiche Tipps und Informationen zur tierfreundlichsten Lebensweise.

Weitere Infos unter:
http://www.vegan-street-day.de/vsd/dortmund/

Der Vegan Street Day (VSD) ist Deutschlands größtes veganes Straßenfest. Die nicht-kommerzielle Veranstaltung wird ehrenamtlich organisiert und ist auf die Unterstützung von fleißigen HelferInnen angewiesen. Nur durch Deine Mithilfe kann das vegane Straßenfest auch weiterhin als buntes, offenes und unabhängiges Fest bestehen bleiben!

Wie kannst Du helfen?
• Losverkauf- und Preisausgabe bei der Tombola
• Standdienst am Geschirrmobil
• Filmstudenten/ Hobbyfilmer/ Filmemacher für Videoaufnahmen
• Fotografen
• Mitarbeit am Getränke- oder Kuchenstand
• Unterstützung beim Kinderprogramm
• Auf- und Abbau
• Flyer verteilen
• Vegane Kuchen spenden uvm.
Bitte sende uns eine E-Mail an helfen.dortmund@vegan-street-day.de, für Kuchenspenden bitte an kuchen.dortmund@vegan-street-day.de

26.08.18
11:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses The Official Animal Rights March 2018 | Berlin
https://www.facebook.com/events/2011597285789062/
Der March wird ca 90 Min dauern. Start at Gendarmenmarkt, End at Rotes Rathaus. The March will take 90 min.
https://goo.gl/maps/ovBtdCKxCAs
******************************
26.08.2018 | BERLIN GEMEINSAM FÜR DIE TIERE!
Der "Official Animal Rights March" ist eine jährliche Veranstaltung, die von der Tierrechtsorganisation Surge in Großbritannien ins Leben gerufen wurde. Der Marsch fand zum ersten Mal 2016 mit 2500 Veganern in London statt. 2017 kamen doppelt so viele Teilnehmer - 5000! 2018 bringen wir nun den "Official Animal Rights March" auch nach Berlin, um auf der ganzen Welt für Tierrechte zu kämpfen.
Damit dieser Marsch ein Erfolg wird, brauchen wir deine Hilfe. Lade deine Freunde ein, erzähle es jedem Veganer, den du triffst - an diesem Tag wollen wir gemeinsam aufstehen und sagen, "Nein, nicht mehr so weiter! Nicht in unserem Namen!"
Die Zukunft ist vegan, aber wir müssen im Namen der Tiere weiter aufklären - bis zu dem Tag, an dem das Leid ein Ende hat.
Nutzt diesen Tag und teilt diese Veranstaltung - lasst und Geschichte schreiben! Für die Tiere!
Die beantragte Route beginnt am Gendarmenmarkt und endet auf dem Platz vor dem Roten Rathaus.
https://goo.gl/maps/ovBtdCKxCAs
---------
AUGUST 26th 2018 | BERLIN UNITE FOR THE ANIMALS!
The Official Animal Rights March is an annual march founded by UK animal rights organisation Surge. The march began in London in 2016 with 2,500 vegans and in 2017 the march doubled to 5,000 vegans marching for animal liberation through London. In 2018 we’re bringing The Official Animal Rights March to Berlin in order to spread the message of animal liberation across the globe.
In order to make this march succeed, we need your help. Invite your friends, tell every vegan you meet, this is the day where we unite, where we stand up, rise up and say no more, not in our name.
The future is vegan, but we must continue to speak out on behalf of the animals until the day that their suffering ends.
All details, including the route will be published closer to the time.
Save the date, spread the word - and let’s make history for the animals
31.08.18
09:00h
 
bis
 
11:00h
Diverses Japan Dolphins Day 2018 - Düsseldorf
https://www.facebook.com/events/206330210155112
Gastgeber: Freedom for dolphins and whales

Japanisches Generalkonsulat, Breite Str. 27, D-40213 Düsseldorf

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir friedliche Demonstranten sind. Es gibt keinerlei hetzerische oder beleidigende Ausrufe. Keine üblen Nachreden und wir sind auch immer bereit, uns freundlich und sachlich mit Gegnern unserer Kampagne zu unterhalten. Bitte beherzigt das wenn ihr dabei sein wollt. Sollten wir während der Veranstaltung feststellen, das ihr euch nicht daran haltet, werden wir euch von der Veranstaltung verweisen, notfalls auch mit Hilfe der Ordnungskräfte vor Ort.

Alle Teilnehmer erklären sich damit einverstanden das Bild- und Videomaterial für den guten Zweck an Medien zur Veröffentlichung weitergegeben, im Internet in sozialen Netzwerken und auf Webseiten veröffentlicht wird.

Dem stimme ich durch meine Teilnahme zu!
01.09.18
11:00h
 
bis
 
19:00h
Vegan Hannover: Vegan Street Day 2018
https://www.facebook.com/events/177041829536824/
Zum ersten mal wird, am 1. September 2018, der Vegan Street Day auch in #Hannover stattfinden. Euch erwarten eine Vielzahl von Info-, Verkaufs- und Essensständen sowie themenbezogene Vorträge, ein Aktionszelt, Kinderprogramm, tolle Live-Musik und vieles mehr. Lasst euch überraschen was wir hier in den nächsten Monaten so posten werden. ;)
Natürlich wird auch dieser Vegan Street Day wie immer von einem ehrenamtlichen Team organisiert. Wir freuen uns über Eure Unterstützung bei den vielen kleinen Aufgaben, die in diesem Rahmen anfallen.
Veranstaltungstipp im Frühjahr:
Veganes Hannover e.V. haben angekündigt im kommenden Jahr wieder ihren beliebten Vegan Spring in Hannover zu organisieren. Sobald wir genaueres wissen, werden wir die Veranstaltung an dieser Stelle verlinken.
Weitere Infos zum VSD in Kürze unter:
http://www.vegan-street-day.de/
06.09.18
12:00h
bis09.09.18
16:00h
Diverses Luxemburg: International Animal Rights Conference 2018

The eighth international animal rights conference in Luxembourg will take place on September 6th until 9th 2018 at the Kulturfabrik in Esch, Luxembourg. We welcome all animal rights activists and all people who care about animals, the environment, and would like to learn more about animal rights in both theory and practice.

HIGHLIGHTS
  • viewpoints on animal liberation / animal rights
  • learning and networking options
  • presentations, workshops, discussions
  • stalls by animal rights groups and vegan shops
  • animal rights concert
  • of course vegan meals

https://ar-conference.org/



KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de