Terminkalender



Übersicht der nächsten 40 Termine, ab 12.12.03.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

12.12.03
16:00h
 
bis
 
19:30h
Diverses TiK-Aktion am Friesenplatz in Köln
TiK-Aktion am Friesenplatz gemeinsam mit dem Siegener Tierschutzmobil. TiK Tierrechtsinitiative Köln c/o Das gelbe Haus Hospeltstr. 23 50825 Köln e-mail: ti-koeln@gmx.de internet: www.ti-koeln.de, www.koeln-pelzfrei.de
21.12.03
16:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses TIERRECHTS-WEIHNACHTSPARTY!!!
Die Münsteraner Initiative für Tierrechte modelt ihr \"ordinäres\" Kochtreffen zur super-duber-vegan-Weihnachtsparty um! Es gibt Weihnachtsgebäck und Kuchen (sofern diese mitgebracht werden), lecker Tee und sowas und Schrottwichteln (wird später genauer erklärt). Das Prinzip: JedeR ist eingeladen, jedeR bringt Ideen und Essen mit
27.12.03bis02.01.04Diverses Silvestertagung 2003/2004
mit Mitgliederversammlung am 28.12.2003, 15 Uhr Infos: Günter und Hildegund Scholvien, Friedhofstr. 12, 67693 Fischbach Tel. 06305-993108, Fax 06305-5256 e-Mail: hscholvien@vegetarierbund.de Vegetarier-Bund Deutschlands e.V., Blumenstr. 3, 30159 Hannover, Tel. 0511-3632050, Fax 0511-3632007, www.vegetarierbund.de
06.01.04
19:00h
 
bis
 
23:00h
Diverses tierbefreiungscafe oberhausen
*****versammlungs-und demonstrationsrecht***** *am: dienstag, 6.1. 2004 ab 19h!! (vortrag beginnt etwas später,also wie immer nach dem essen :-) * wer: volker könig, freier journalist und autor * was: \"....verschiedene aspekte von versammlungen und demonstrationen,zb vorbereiten einer demo,der bescheid, die durchfuehrung, entstehung des versammlungsrechtes...\" * was noch: lecker essen und trinken, leseecke, infotisch.... * wo: kurts haus am druckluft in oberhausen (5min vom OB hbf, wegbeschreibung siehe:drucklufthaus.de)
09.01.04
16:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses TiK-Aktion in Köln am Walraffplatz
Freitag, 16-20 Uhr: TiK-Kundgebung am Walraffplatz in Köln TiK Tierrechtsinitiative Köln c/o Das gelbe Haus Hospeltstr. 23 50825 Köln e-mail: ti-koeln@gmx.de internet: www.ti-koeln.de, www.koeln-pelzfrei.de
12.01.04
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Berlin: BerTA - Offenes Treffen
Nächstes offenes treffen der BerTA im Sama Cafe, , Samariterstr. 32 - 10247 Berlin - U5 Samariterstr Homepage: http://tr-berlin.tk Email: mail@tr-berlin.tk Postanschrift: Berliner-Tierrechts-Aktion c/o M99 Manteuffelstr. 99, 10997 Berlin
13.01.04Diverses Filmabend mit Veganer Vokü
Wollen folgende Filme in der Kastanie 85 in Berlin Prenzlauerberg zeigen: 28 days later, lisa wird vegetarier und covance undercover ... Dazu kann gegen ein Unkostenbeitrag von 1,50 Euro, lecker vegan gegessen werden. Die Kastanie findet ihr in der Kastanienallee 85, im Caffee Morgenrot durchgehen und im Keller gibts dann Food and movis.
10.02.04
18:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses BerTA-Plenum
BerTA-Plenum Interessierte sind herzlich willkommen! (Plenum immer jeden zweiten Dienstag im Monat) TEK; Oranienstr. 36, Berlin X-Berg U-Bf Kottbusser Tor U1/15/8 Falls der Haupteingang zu ist, Eingang im Innenhof nehmen (Treppe hoch und klingeln)
23.02.04
13:00h
 
bis
 
15:00h
Diverses Demo gegen das Gänsereiten in Bochum
Demo gegen das Gänsereiten in Bochum Höntrop und Sevinghausen 23. Feb; Rosenmontag 13.00 Uhr Treffpunkt: S- Bahnhof Höntrop ca. 13.15 Uhr Demonstrationszug zur Elverfeldstr./ Reitplatz Südpark Bringt bitte Transparente und Trillerpfeifen, Trommeln, etc. mit Infos zum Gänsereiten unter www.tierrechtsnetz.de Bündnis für Tierrechte Bochum
25.02.04
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Göttingen: Sojamilch und Tofu selbst gemacht
Mittwoch, d. 25. Februar Lehrküche der Luther-Schule Göttingen, Albanikirchhof, Göttingen Beginn: 18 Uhr \"Sojamilch und Tofu selbst gemacht\" - Gerti und Hans Röger demonstrieren uns den Gebrauch des Gerätes \"Vegan Star\" und verraten uns ihre besten Rezepte für leckere Soja-Drinks, Brotaufstriche und andere süße und herzhafte Tofugerichte.
01.03.04
19:00h
 
bis
 
21:00h
Diverses Frankfurt: Vortrag: über die gesundheitlichen Nachteile für \'Milchkühe\'
Montag, 01. März 2004, 19 Uhr: Vortrag \"Entweder die Kuh gibt Milch oder sie ist gesund - über die gesundheitlichen Nachteile für \'Milchkühe\'\" Referentin: Tierärztin Cristeta Brause Veranstaltungsort: Vereinsraum der \"Menschen für Tierrechte Hessen\", Kurmainzer Straße 45, 65929 Frankfurt / Main (Stadtteil Höchst), Telefon 0 69 / 3 08 88 08 (Mit dem Bus 55 ab Bahnhof Frankfurt-Höchst bis zur Bushaltestelle \"Auestraße\", weiter in Fahrtrichtung laufen. Das Büro ist schräg gegenüber vom Möbelzentrum \"Wesner\")
04.03.04Diverses Podiumsdiskussion in Köln
Der KZ-Vergleich und sein Nutzen oder Schaden für die Tierrechtsbewegung. Podiumsdiskussion in Köln. Es diskutieren: Harald Ullmann (PETA Deutschland), Susann Witt-Stahl (Tierrechts Aktion Nord), Hanna Rheinz (jüd. Autorin) (angefragt). Beginn: 19.30 Uhr, vorher Imbiss ab 18.00 Uhr. Evgl. Studentengemeinde, Bachemer Straße 27. TiK Tierrechtsinitiative Köln c/o Das gelbe Haus Hospeltstr. 23 50825 Köln http://www.ti-koeln.de/
07.03.04Diverses Stammtisch in Kiel
Hallo, am 7. März gibts wieder den veganen Stammtisch für alle. Wegen dem guten Futter natürlich wieder im Subrosa in Gaarden. Ab 18h gehts los! Gruß, Lucia
21.03.04
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses Berlin: Infoabend zu Tierrechten mit VoKü
Infoabend zu Tierrechten mit VoKü in der TEK TEK; Oranienstr. 36, Berlin X-Berg U-Bf Kottbusser Tor U1/15/8 Falls der Haupteingang zu ist, Eingang im Innenhof nehmen (Treppe hoch und klingeln) Internet: www.tr-berlin.tk Info: mail@tr-berlin.tk
27.03.04
10:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Stuttgart: Osteraktion
Osteraktion â€ÄKein Ei aus Quälerei“ 25.03.04 Infostand und Mahnwache 27. März 2004 Stuttgart, Schlossplatz 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Zum bevorstehenden Osterfest macht der Landesverband MENSCHEN FÃœR TIERECHTE. Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e. V. auf die neue Eierkennzeichnungspflicht aufmerksam. Diese trat zwar bereits im Januar dieses Jahres in Kraft; der neue Zahlencode ist in der Bevölkerung jedoch noch nicht genügend bekannt, wie sich auch kürzlich bei einer Quizsendung des Fernsehens herausstellte. Als Blickfang der Aktion dient neben zwei großen Transparenten der â€ÄTierschutz-LKW“ des Vereins, der ganztags auf dem Schlossplatz steht. Zur Osteraktion weisen die Seitenflächen mit dem Großfoto einer geschundenen Käfighenne auf die neue Kennzeichnung hin. Damit ist die Bitte an die Bevölkerung verbunden, keine Eier mit der Kennzeichnung â€Ä3“ zu kaufen, da diese für tierquälerische Legebatterien steht. Zwei Plakatsäulen geben weitere Informationen über die unterschiedlichen Haltungsformen der Hennen. Tierschützer in Hennenkostümen verteilen zusätzlich an die Passanten Flugblätter zur neuen Hennenhaltung. Die Percussionistin Birgit van Straelen unterstützt die Veranstaltung ab ca. 12 Uhr musikalisch. â€ÄMit unserer heutigen Aktion wollen wir die Bevölkerung über die neue Eierkennzeichnung informieren und ihr nahe bringen, dass der Unterschied zwischen Tierqualen und Tierschutz oftmals nur wenige Cents beträgt“, so die 1. Vorsitzende des Vereins MENSCHEN FÃœR TIERCHTE. Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e. V., Ingeborg Livaditis. â€ÄDiejenigen Betriebe, die bereits tierfreundlich produzieren oder auf tierfreundlichere Haltungsformen umstellen, müssen unterstützt werden.“ Da der â€ÄTierschutz-LKW“ werktäglich im Umkreis von rund 60 km ab Waiblingen eingesetzt wird, werden über den Veranstaltungstag hinaus weitere Kreise der Bevölkerung angesprochen. Knapp 49,9 Millionen Legehennen leben im Jahresdurchschnitt in Deutschland, 41,1 Millionen davon in Betrieben mit 3 000 und mehr Hennenhaltungsplätzen. Von diesen vegetieren noch immer 85,4 % in 1 325 Betrieben in Käfigbatterien (Tierschutzbericht der Bundesregierung 2003). Nur 6,8 % leben in Boden- und 7,8 % in Freilandhaltung; die übrigen 8,8 Millionen in Betrieben mit weniger als 3000 Hennen. Eine Aufschlüsselung nach Haltungsart liegt hier nicht vor. Bestehende Käfiganlagen mit 550 qcm nutzbarer Fläche je Henne dürfen nur noch bis zum 31. Dezember 2006 genutzt werden. Für die so genannten ausgestalteten Käfige mit 750 qcm Fläche pro Huhn, die mit Nest, Sitzstange und Einstreu ausgestattet sind, dauert die Ãœbergangsfrist bis zum 31. Dezember 2011. Obwohl die Umstellung auf alternative Haltungsformen für Legehennen durch Investitionsförderungen der Bundesregierung unterstützt wird, möchte die Agrarlobby gemeinsam mit einigen Bundesländern offensichtlich die Fortschritte im Tier- und Verbraucherschutz kippen. Mit der viel kritisierten EpiLeg-Studie, die von der Geflügelindustrie in Auftrag gegeben wurde, wird zunächst eine Verlängerung der Ãœbergangsfristen sowie eine Verkleinerung der Mindestflächen angestrebt. Obwohl 70 % der Verbraucher laut EMNID-Umfrage die Käfighaltung ablehnen, greifen sie trotzdem zum billigsten Ei. Dazu trägt nicht zuletzt die oftmals irreführende Werbung auf den Eierkartons mit bunten Bildern frei lebender Hühner bei, selbst wenn die Eier aus der Legebatterie stammen. I. Livaditis MENSCHEN FÃœR TIERRECHTE. Tierversuchsgegner Baden-Württemberg e. V. www.tierrechte-bw.org
10.04.04
11:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Breckerfeld/Baumeister-Demo gegen die Käfighaltung
Protest gegen die Käfighaltung sog. Legehennen! Am 10.4. feiert ein sehr großer \"Eierproduzent\" - Bauer Baumeister - sich und sein Unternehmen mit einem Tag der offenen Tür. Aus diesem Grund gibt es eine Kundgebung im Einfahrtbereich dieses Unternehmens, in dem mehrere tausend Hühner in engsten Käfigen ihr komplettes Leben unter erbärmlichsten Bedingungen fristen müssen. Das ganze nur, um möglichst billig Eier zu \"produzieren\". Baumeister Frischei GmbH und Co KG Brenscheid 16, 58339 Breckerfeld
13.04.04Diverses Berlin: BerTA-Plenum
18:00 Uhr BerTA-Plenum Interessierte sind herzlich willkommen! (Plenum immer jeden zweiten Dienstag im Monat) TEK; Oranienstr. 36, Berlin X-Berg U-Bf Kottbusser Tor U1/15/8 Falls der Haupteingang zu ist, Eingang im Innenhof nehmen (Treppe hoch und klingeln) Internet: www.tr-berlin.tk Info: mail@tr-berlin.tk
18.04.04
18:00h
 
bis
 
22:00h
Diverses ALF - THE MOVIE, Berlin
Sonntag, 18. 04 18.00h Vegane VoKü 19.00h Filme: Animal Liberation - The Movie (I&II) + Infos über Tierbefreiung In der T.E.K., Oranienstr. 36, Berlin Kreuzberg U-Bf Kottbusser Tor U1/15/8 Internet: www.tr-berlin.tk Info: mail@tr-berlin.tk
02.05.04Diverses Treffen in Kiel
Moin, der nächste vegane Treff im Subrosa in Kiel-Gaarden findet wieder am ersten Sonntag des Monats, also am 2. Mai statt. Jede/r is herzlich willkommen, egal ob vegan, vegetarisch oder einfach interessiert am veganen Leben. Das Subrosa macht um 18.00h auf.
07.05.04
13:00h
 
bis
 
16:00h
Diverses Hochschulführung TiHo Hannover
Am Freitag, d. 07.05.04, besichtigt der AK Tierschutz die Tierärztliche Hochschule am Bünteweg. Die Führung beginnt um 13:00 Uhr im Institut für Tierhygiene, Prof. Dr. Jörg Hartung, Geschäftszimmer, Bünteweg 17p, 30559 Hannover. Um 14:30 Uhr erwartet uns dann Prof. Dr. Hansjoachim Hackbarth in der Bibliothek des Instituts für Tierschutz und Tierverhalten, Bünteweg 2, 30559 Hannover. Er wird eine Einführung von ca. 45 Minuten machen und uns dann die Grundzüge eines Wesenstests demonstrieren. Anfahrt mit der Stadtbahn: Linie 6 ab Kröpcke 12:29 Uhr, Ankunft Bünteweg/TiHo 12:41 Uhr. Anfahrt mit dem Pkw: vom Seelhorster Kreuz (Messeschnellweg A37, B6 / Südschnellweg B 65) in Richtung Hannover, dann jedoch die rechte Spur Richtung Kirchrode abfahren. An der Ampel rechts, dann hinter der Bahnunterführung links abbiegen.
08.05.04
10:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Mahnwache gegen die Messe Exotic Animal
Wir von Animal Peace Europa und Animal Peace wollen gemeinsam vor den Zentralhallen in Hamm (Fritz- Reuterstr.) gegen Tierbörsen, Tierhandel und Tiertransport demonstrieren. Wir werden verkleidet als Wildtiere mit Transparent und Flyern die Besucher der Exotic Animal aufklären... Alle die mitmachen wollen sind dazu eingeladen!
08.05.04
12:30h
 
bis
 
14:30h
Diverses Demo gegen Rodeo, Wetzlar
8. Mai 2004, Wetzlar Im Rahmen des Truckerfestes in Wetzlar-Finsterhof am 8. und 9. Mai 2004 findet ein American-Rodeo statt. Tierqual als Belustigung ist moralisch verwerflich. Daher sind wir am Samstag, den 8. Mai beim Truckerfestival in Wetzlar vor Ort, um zu demonstrieren und der Bevölkerung und den Zuschauern die Wahrheit über die tierquälerische Veranstaltung näher zu bringen. Auch legitimierte Tierqual darf nicht verschwiegen werden. Demotermin: 8. Mai, 12:30 - 14:30 Uhr Anfahrt: Wetzlar liegt an der A 45 in der Nähe von Gießen. Ausfahrt 31 - Wetzlar Münchholzhausen Richtung Wetzlar; der Straße folgen bis an eine große Kreuzung (Frankfurter Straße) dort links Richtung Rechtenbach auf die Frankfurter Straße einbiegen. Nach einigen hundert Metern liegt der Festplatz am Ortsausgang links unten. Infos: www.die-tierfreunde.de
12.05.04
15:00h
 
bis
 
19:00h
Diverses Köln: TiK-Aktion gegen Tierausbeutung
TiK-Aktion gegen Tierausbeutung am Neumarkt / vor der Kreissparkasse 15-19 Uhr TiK Tierrechtsinitiative Köln c/o Das gelbe Haus Hospeltstr. 23 50825 Köln e-mail: ti-koeln@gmx.de internet: www.ti-koeln.de, www.koeln-pelzfrei.de
14.05.04
00:00h
bis16.05.04
00:00h
Diverses Goslar/Harz - 3. Tagung des VEBU-Jugendprojekt Schule
Kosten: 110,00 EUR (incl. Ãœbernachtung und veganer Verpflegung) K. Petersen, Hannover E-Mail: karin-petersen@onlinehome.de
14.05.04
19:00h
 
bis
 
23:00h
Diverses Öster. Zweckgebunden produziert-entindividualisiert - transformiert in tote Ware
Infoabend und Diskussion Zweckgebunden produziert - entindividualisiert - transformiert in tote Ware: Eine Kritik an bestehenden Verhältnissen zwischen Menschen und anderen Tieren. Tiere begegnen Menschen in unserer Gesellschaft meistens tot beim Mittagessen am Teller, eingesperrt im Zoo hinter Gittern oder als Beute bei der Jagd vor dem Gewehrlauf. Die Beziehung zwischen Menschen und anderen Tieren ist also geprägt von Machtverhältnissen und Gewalt. An unserem Infoabend wollen wir die Ideologie die hinter der Tierausbeutung steht kritisch hinterfragen und zeigen, dass das Durchbrechen von Herrschaftsverhältnissen nicht bei Tieren Halt machen darf. ab 19.00 im Amerlinghaus (Wien, 7., Stiftgasse 8) - Eintritt frei, Buffet anschließend Organisiert von der Basisgruppe Tierrechte www.8ung.at/bat
15.05.04Diverses Internationales Bodensee-Vegetariertreffen - Einzelpersonen und Initiativen
Samstag 15. Mai 2004 in Friedrichshafen / D; Evang. Gemeindehaus - Scheffelstr. 15 (gegenüber Bodensee - Sporthalle) Programm: 13 Uhr Öffentliches Vegetariertreffen (auch offen für Nichtvegetarier) Informationstische verschiedener Initiativen - Kennenlernen - Möglichkeiten der Zusammenarbeit 14.30 Das biologisch - vegane Netzwerk für Garten- und Landbau stellt sich vor Leitbild, Ziele - Grundlagen des bio- veganen Landbaus / Ronny Wytek, Wien (A) Leiter des deutsch-österreichischen bio-veganen Netzwerks 15.30 Erfolgreiche Landwirtschaft ohne Tierleid und zum Nutzen der Umwelt Bericht aus der Praxis eines Landwirts, der auf bio-veganen Landbau vor mehreren Jahren umgestellt hat. Hans Pfänder, bio-veganer Landwirt, Schwabmünchen 16.15 Pause - Zeit zum persönlichen Gespräch Besuch der Informationsstände - Imbiß - Verköstigung 17.00 Gesundheitliche Aspekte der vegetarischen / veganen Ernährung unter besonderer Berücksichtigung der neuesten wissenschaftlichen amerikanischen/kanadischen Ernährungsstudien Juliane Rabestein, Gesundheitsberaterin, Oberteuringen/Nähe FN 17.45 Die kooperative Gartenbaumethode - In Harmonie mit der Natur Gartenbau und Landwirtschaft betreiben Einführung in die Grundlagen dieser friedfertigen Anbaumethode, die keine Schädlinge kennt, sondern ein friedliches Miteinander mit den Lebewesen im Garten, bzw. auf dem Feld praktiziert. Reiner Degen, Salem 18.15 Zusammenfassung , Schlußwort - Gemütlicher Ausklang Gesamtleitung: Reiner Degen, Salem, Hier und Jetzt Initiative /Deutschland Kontaktadresse: 88682 Salem, Silvrettablick 29, (D) Tel. 07554 /987150\" Von 9.30 - 12 Uhr werden in der Fußgängerzone in Friedrichshafen Infostände der Organisationen und Initiativen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt.
17.05.04
10:30h
 
bis
 
16:30h
Diverses Anwälte der Tiere - Klagerecht für Tierschutzverbände
â€ÄAnwälte der Tiere - Klagerecht für Tierschutzverbände“ Veranstaltung des Umwelt- und Landwirtschaftsministeriums Schleswig-Holstein am Montag, 17. Mai 2004, 10:30 bis 16:30 Uhr, in Berlin, Landesvertretung des Landes Schleswig-Holstein, In den Ministergärten 8 Während Tiernutzer gegen behördliche Anordnungen und verweigerte Genehmigungen durch alle Instanzen klagen können, sind die Belange der Tiere nach geltendem Recht nicht einklagbar. Schleswig-Holstein will den Tieren zu mehr Recht verhelfen und hat deshalb dem Bundesrat einen Gesetzentwurf zur Einführung eines Verbandsklagerechtes für anerkannte Tierschutzorganisationen vorgelegt. Die rechtliche Schieflage zwischen Tiernutzern und den zu schützenden Tieren soll gerade gerückt werden. Anerkannte Vereine sollen bei der Vorbereitung von Verordnungen und Rechtsvorschriften mitwirken oder gegen Genehmigungs- und Erlaubnisentscheidungen klagen können. Der Gesetzentwurf wird im Rahmen dieses Forums vorgestellt und diskutiert. Dazu sind VertreterInnen aus Tierschutz-, Umwelt- und Wirtschaftsverbänden, aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Kirchen herzlich eingeladen. Informationen und Anmeldungen über: elke.mohrbach@schleswig-holstein.de, Tel: 030 - 80 90 63 32 http://landesregierung.schleswig-holstein.de/ > direkter Link zum Terminl
20.05.04
06:30h
 
bis
 
13:00h
Diverses Altenau: Protestaktionen gegen Finkenmanöver
Protestaktionen gegen die Vogelquälerei: am 20. Mai in Altenau (Niedersachsen) Da auch in diesem Jahr zu befürchten ist, dass wieder \"Finkenmanöver\" in Benneckenstein und Hohegeiß stattfinden, müssen wir jetzt alles tun, um wirksam gegen die Buchfinken-Quälerei vorzugehen: Wir müssen ... endlich ein Verbot dieser grausamen Veranstaltung bewirken. noch mehr Harzer Bürger für unseren Protest gewinnen. noch stärkere Ãœberzeugungsarbeit bei den Verantwortlichen der Landesregierung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt leisten. viele Vogelfreunde im ganzen Land informieren und für unsere Sache gewinnen. Wir werden nicht ruhen, bis den Finken das gleiche Recht auf Freiheit gewährt wird, das auch wir für uns in Anspruch nehmen! Infos: info@vogelschutz-komitee.net Internet: http://www.vogelschutz-komitee.net/html/finkenmanover.html
22.05.04
10:00h
 
bis
 
14:00h
Diverses FÃâ€ÄLLT AUS! Demonstration gegen das Nürnberger Delfinarium
Dieser Termin fällt leider aus! Im Kulturausschuss des Nürnberger Stadtrates steht am 28.05.04 über ein sehr wichtiges Thema zur Debatte: Es wird darüber abgestimmt, ob noch weiterhin wildgefangene Delfine in den Nürnberger Zoo gebracht werden dürfen. Bisher wurden bereits 22 Wildfänge aus Florida, Kuba und Mexiko in die hiesige Einrichtung eingeführt, wovon die meisten nach relativ kurzer Zeit gestorben sind. Jetzt müssen wir alles daran setzen, die zuständigen Politiker zu überzeugen! Zeigen wir Ihnen mit dieser Demo, wie wichtig uns dieses Anliegen ist! am Sa. den 22.05.04 von 10.00. - 14.00 Uhr vor der Nürnberger Lorenzkirche Info: www.tie-re.de
27.05.04
18:00h
 
bis
 
20:00h
Diverses Sitzung des AK Tierschutz
Nächste Sitzung des AK Tierschuz: Voraussichtl. Thema: Bericht von der ZooKunft-Fachtagung. Wie immer von 18:00 bis ca. 20:00 Uhr im Niedersächsischen Landtag, Hannover, Raum 1207 (Gebäude 2, Leinstraße 30)
28.05.04Diverses Österreich: Feministische Gedanken zum Tierrecht
Feministische Gedanken zum Tierrecht: Ãœber die Zusammenhänge in der patriarchalischen Unterdrückung und die feministisch-vegetarische Theorie. von Susanna Harringer Frauen üben seit jeher weniger Herrschaft über die Natur aus, jagen selten, essen weniger Fleisch als Männer. Worauf ist das zurückzuführen? Ist das ein Zeichen sentimentaler weiblicher Schwäche oder Widerstand gegen patriarchalische, kapitalistische Werte? ab 19.00 im Amerlinghaus (Wien, 7., Stiftgasse 8) - Eintritt frei, Buffet anschließend organisiert von der Basisgruppe Tierrechte www.8ung.at/bat
30.05.04
06:30h
 
bis
 
13:00h
Diverses Hohegeiß: Protestaktionen gegen Finkenmanöver
Protestaktionen gegen die Vogelquälerei: 30. Mai in Hohegeiß (Niedersachsen) Da auch in diesem Jahr zu befürchten ist, dass wieder \"Finkenmanöver\" in Benneckenstein und Hohegeiß stattfinden, müssen wir jetzt alles tun, um wirksam gegen die Buchfinken-Quälerei vorzugehen: Wir müssen ... endlich ein Verbot dieser grausamen Veranstaltung bewirken. noch mehr Harzer Bürger für unseren Protest gewinnen. noch stärkere Ãœberzeugungsarbeit bei den Verantwortlichen der Landesregierung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt leisten. viele Vogelfreunde im ganzen Land informieren und für unsere Sache gewinnen. Wir werden nicht ruhen, bis den Finken das gleiche Recht auf Freiheit gewährt wird, das auch wir für uns in Anspruch nehmen! Infos: info@vogelschutz-komitee.net Internet: http://www.vogelschutz-komitee.net/html/finkenmanover.html
01.06.04
06:30h
 
bis
 
13:00h
Diverses Benneckenstein: Protestaktionen gegen Finkenmanöver
Protestaktionen gegen die Vogelquälerei: 1. Juni in Benneckenstein (Sachsen-Anhalt) Da auch in diesem Jahr zu befürchten ist, dass wieder \"Finkenmanöver\" in Benneckenstein und Hohegeiß stattfinden, müssen wir jetzt alles tun, um wirksam gegen die Buchfinken-Quälerei vorzugehen: Wir müssen ... endlich ein Verbot dieser grausamen Veranstaltung bewirken. noch mehr Harzer Bürger für unseren Protest gewinnen. noch stärkere Ãœberzeugungsarbeit bei den Verantwortlichen der Landesregierung in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt leisten. viele Vogelfreunde im ganzen Land informieren und für unsere Sache gewinnen. Wir werden nicht ruhen, bis den Finken das gleiche Recht auf Freiheit gewährt wird, das auch wir für uns in Anspruch nehmen! Infos: info@vogelschutz-komitee.net Internet: http://www.vogelschutz-komitee.net/html/finkenmanover.html
05.06.04Diverses Hamburg: Demo gegen das geplante Hundegesetz
Demo gegen das geplante Hundegesetz Treffpunkt am 05.06.2004 12.00 Uhr Hauptbahnhof/Glockengießerwall - Hamburg Interessengemeinschaft Hundefreunde EV Wir wehren uns! An alle Hundehalter und Hundefreunde in Hamburg. Der Hamburger Senat plant ein tierschutzwidriges Hundegesetz! Wehren Sie sich gegen die Einschränkung von Grundrechten! Die freie Entfaltung der Persönlichkeit bleibt mit Ihrem Hund auf der Strecke! Dieses Gesetz fordert zum Verstoß gegen die Tierschutzhundeverordnung und das Tierschutzgesetz auf! Was ist geplant? Sperrung der öffentlichen Parks für Hunde aller Art und Rassen! Die wenigen Auslaufflächen im gesamten Landesbereich Hamburg, gemessen an dem neuen geplanten Hundegesetz, werden nicht erweitert! Ãœberall genereller Leinenzwang für alle Hunde und somit eine Gefährdung der artgerechten Haltung Ihres Hundes. Bei mehrfachen Verstoß droht die Einziehung Ihres geliebten Tieres! Die Einführung eines Zwangshundeführerscheines, der nur unnötig Geld kostet und unverantwortliche Hundehalter nicht vor Missbrauch anschreckt! Alte Menschen und sozialschwache können sich einen Hund nicht mehr leisten! Bußgelder werden um das Dreifache angehoben. Der teilweise illegal arbeitende SOD wird aufgestockt und angehalten schärfer durchzugreifen! Leute, bezahlt an den SOD keine Bußgelder! Die Ausrottung bestimmter Rassen in Deutschland war nur der Anfang, jetzt geht es allen Hunden und Hundehaltern an den Kragen. Denn das Endziel aller Parteien ist die Abschaffung alle Hunde! IG-Hundefreund e.V, Info und Anfragen: Petra Wiegels, E-Mail: Pwiegels@aol.com
05.06.04
10:00h
 
bis
 
18:00h
Diverses Tierrechte in Europa
Auf dem Europafest der SPD ist der AK Tierschutz mit einem eigenen Stand vertreten und informiert über die Tierrechte in der EU Ort: Hannover - Kröpcke
08.06.04
19:30h
 
bis
 
20:00h
Diverses TV-Tipp: Urlaubzeit - Ein Trauerspiel für Haustiere ?
TV-Tipp Di. 08.06. 19:30 Uhr auf h 1 Tiertime - \" Urlaubzeit - Ein Trauerspiel für Haustiere ? \" Zu empfangen im Kabelnetz Hannover, Kanal EuroNews
09.06.04bis30.06.04Diverses Protest gegen Walfang per e-card
Die WSPA Welttierschutzgesellschaft ruft zum Protest gegen den Walfang auf. Ãœber www.wspa.de können e-Cards an Renate Künast verschickt werden. Sie soll den Schutz der Wale auf der kommenden IWC-Tagung in Italien mit Nachdruck vertreten. Wer will, kann bei der WSPA auch Unterschriftenlisten anfordern. Die e-Cards gehen aber fix. Macht bitte alle mit und schickt den Link www.wspa.de auch an eure Freunde weiter. Danke! Alle Proteste werden am 7. Juli in Berlin an Frau Künast überreicht. Schirmherrin ist Diana Eichhorn (Moderatorin, VOX, \"hundkatzemaus\".
25.06.04bis27.06.04Diverses Frankreich: Stierkampf-Proteste
In Fenouillet, einem Vorort von TOULOUSE und nur wenige Kilometer vom Flughafen TOULOUSE-BLAGNAC entfernt, finden vom 25. bis 27.Juni zum zweiten Mal Stierkämpfe statt. Die französischen Stierkampfgegner beabsichtigen, am 26. Juni um 15 Uhr in Fenoullet eine friedliche Protestversammlung zu veranstalten. Ebenfalls wird am 24., 25., 26.und 27. Juni an Informattionsständen die Bevölkerung von Fenouillet über die Tierquälerei in ihrem Ort informiert. Die Gemeindeverwaltung von Fenouillet scheint, die Protestaktionen stören bzw. verhindern zu wollen. Deshalb wurde der Treffpunkt vom Rathaus zum Parkplatz des Möbelgeschäfts BUT an der R.N. 20 verlegt. In der Gegend von Fenouillet und Toulouse-Blagnac wohnen viele deutsche Mitarbeiter der Firmen AIRBUS, EADS und vieler Zulieferer für den Airbus, die versucht sein könnten, aus Neugierde die Stierkämpfe zu besuchen. Vielleicht kann man diese Leute durch grösst mögliche Verbreitung dieser Meldung veranlassen, an den Protestaktionen teilzunehmen. Schon im letzten Jahr fand in Fenouillet eine Aufsehen erregende Demo statt. Die Stierkampfgegner liessen sich vor dem Wohnsitz des Bürgermeisters nieder. Angesichts der Demonstranten verlor der erste Bürger dieser Stadt hinter den Gittern seines Hauses die Beherrschung und beschimpfte die Teilnehmer des Sit-ins laut als \"Schweinehunde\" und \"rechtsradikale Faschisten\". Seine anwesenden Töchter verloren angesichts des Protestes ebenfalls die Nerven, wandten sich einerseits gegen die Demonstranten und andererseits an ihren Vater, auf den sie weinend einredeten. Um gewaltätige Auseinandersetzung am 26. Juni zu vermeiden, werden die Veranstalter der Demo am Treffpunkt Ratschläge geben. Ãâ€Änderungen der Veranstaltung werden bei http://anti.corrida.free.fr/LIENS/ESSAI%20.html#agenda2004 bekannt gegeben.
03.07.04bis04.07.04Diverses Demo gegen Rodeo in Neu-Ulm 3./4.7.04
Leider hat sich die Stadt Neu-Ulm (die selbst Veranstalterin ist!) bisher nicht erweichen lassen. Alles deutet darauf hin, dass die Rodeoveranstaltungen (es sind 5 vorgesehen) trotz gegenteiligem Rat des Amtsveterinärs am nächsten Wochenende stattfinden werden. Deshalb rufen wir zu einer Demonstration unter dem Motto \"Rodeo - Spaß am Quälen!\" auf. Die Demonstration findet statt am Samstag, den 3. Juli ab 13 Uhr neben dem Rodeo-Parcours auf dem Wiley-Gelände in Neu-Ulm statt. animal 2ooo lädt alle ganz herzlich dazu ein. Ich denke, es ist wichtig, dass möglichst viele Leute kommen, damit wenigstens eine solche Veranstaltung nicht im nächsten Jahr wieder hier stattfindet. Sobald ich mit den Behörden den genauen Ort abgesprochen habe, werde ich eine Skizze (und auch weitere Infos) unter www.fuente.de/rodeo-wiley ins Netz stellen. Auch für den Sonntag ist um die gleiche Zeit am gleichen Ort eine Demo angemeldet, die aber nicht so groß werden braucht. Wer da kommen möchte, ist natürlich auch willkommen. Schöne Grüße (und vielleicht bis bald) Pedro -- Dr. Pedro de la Fuente, Neu-Ulm/Ldwf. (Germany) mailto: pedro@fuente.de homepage: http://www.fuente.de/
05.07.04Diverses Spanien: Menschenrennen in Pamplona!
Komm diesen Juli mit nach Pamplona, um dem Stierrennen - ein grausames Spektakel, bei dem verängstigte Tiere durch die Strassen gejagt werden, bevor sie in der Arena getötet werden - ein Ende zu bereiten. Hilf mit, eine neue Tradition zu beginnen - das Menschenrennen! weitere Informationen: http://www.peta.de/aktionen/pamplona/index.html


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de