Terminkalender



Übersicht der nächsten 15 Termine, ab 14.02.18.

Vegan-DemoDiversesTreffenPelz/LederBenefiz
Vorträge/FilmeProzesseTierversucheJagd/AngelnZoo/Zirkus
VeganUmweltEngland 

21.02.18
19:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Nienburg: Vortrag „Tierschutz und Tierethik heute: ‚Die Ware Tier‘“
https://www.focus.de/regional/stadt-nienburg-meldung-vom-12-02-2018_id_8456615.html
Meldung vom 12.02.2018
Im Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.

Unter dem Titel „Tierschutz und Tierethik heute: ‚Die Ware Tier‘“ referiert dazu die Juristin Gabriele Tautz am Mittwoch, 21. Februar 2018, ab 19 Uhr in der Volkshochschule Nienburg (VHS), Rühmkorffstr. 12. Was können Verbraucherinnen und Verbraucher tun, wenn das Tierwohl durch Wirtschaft und Politik immer wieder ökonomischen Interessen untergeordnet werden? Wie kann reagiert werden, wenn negative Auswirkungen der Massentierhaltung auf Umwelt und Natur in Kauf genommen werden? Diese Fragen sollen im Rahmen des Themenabends mit dem Schwerpunkt "Tierschutz" diskutiert werden.

Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
m Zeitalter der industriellen Massentierhaltung und der Aufzucht und Haltung von Nutztieren für Konsum- und Modezwecke unter teilweise qualvollen Bedingungen stellen sich immer mehr Menschen die Frage, ob dieser Umgang mit Tieren unter ethischen und moralischen Gesichtspunkten zu vertreten ist.
22.02.18
19:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Hsnnover: Veranstaltung „Schlachten und Töten – eine Frage der Ethik“
https://www.fellbeisser.net/news/veranstaltungshinweis-raum-hannover-donnerstag-den-22-februar-um-19-uhr

Evangelische Kirche, Slow Food und die Landesbeauftragte für den Tierschutz laden am 22. Februar 2018 nach Hannover ein

Hannover. Ist es ethisch vertretbar, Fleisch zu essen und in Kauf zu nehmen, dass dafür Tiere gezüchtet, gehalten und geschlachtet werden? Um diese Frage und um die Art und Weise, wie darüber entweder leidenschaftlich öffentlich diskutiert oder das Thema mit Scheuklappenmentalität ausgeblendet wird, geht es am Donnerstag, den 22. Februar um 19 Uhr im Haus kirchlicher Dienste, Archivstraße 3 in Hannover.

Der kirchliche Dienst auf dem Lande, Slow Food Hannover und die Landesbeauftragte für den Tierschutz laden ein, gemeinsam mit Expertinnen und Experten unter dem Titel „Zum Fressen gern! Schlachten und Töten – eine Frage der Ethik?“ zu diskutieren. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind telefonisch bei Eileen Nerkelun unter Telefon 0511-1241527 oder per E-Mail an nerkelun@kirchliche-dienste.de möglich.

Die Veranstalterinnen und Veranstalter beleuchten die Thematik ganzheitlich und aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Dabei geht es um Fragen wie:

Dürfen wir Tiere halten und töten? Ist der Verzicht auf Nahrung tierischen Ursprungs das einzig Wahre? Wie behandeln wir die Tiere, die uns einen Großteil unserer Lebensmittel liefern?

Es referieren und diskutieren:

• Pastor Rolf Adler, Umweltbeauftragter der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannover und Jäger

• Professor Dr. Peter Kunzmann, Tiermedizin-Ethiker an der Tierärztlichen Hochschule Hannover

• Knuth Peters, Bio-Landwirt und Schlachthausbetreiber

• Autorin Dr. Friederike Schmitz

• Dr. Rupert Ebner, Tierarzt und Vorstandsmitglied von Slow Food

10.03.18
12:00h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Cube of Truth: Recklinghausen
https://www.facebook.com/events/1000441943445420/
Gastgeber: Anonymous for the Voiceless
Schaumburg/Ecke Löhrhof bei P u.C.
Details
(ENGLISH BELOW)
Falls du Interesse hast teilzunehmen, tritt der folgenden Gruppe bei:
https://www.facebook.com/groups/583477085329575/
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
Masken, Schilder und Gesprächsmaterial werden zur Verfügung gestellt. Schwarze, dem Wetter entsprechende, Oberbekleidung ist erforderlich. Sofern vorhanden, bringe bitte einen aufgeladenen Laptop oder Tablet mit und lade folgende Dateien herunter:
Mediaplayer:
https://www.videolan.org/vlc/
Videos:
https://goo.gl/LkDWe5
----------------------------------------------------------------
ENGLISH:
If you are interested in volunteering, join the following group:
https://www.facebook.com/groups/583477085329575/
The Cube of Truth is a peaceful static demonstration akin to an art performance. This demonstration operates in a structured manner that triggers curiosity and interest from the public; we attempt to lead bystanders to a vegan conclusion through a combination of local standard-practice animal exploitation footage and conversations with a value-based sales approach.
Masks, signs, and outreach literature are provided. Black upper clothing appropriate for the weather is essential, and please bring a fully charged laptop or tablet if you have one. If you are bringing a laptop or a tablet, please download the following:
Media Player:
http://www.videolan.org/vlc/
Footage:
https://goo.gl/LkDWe5
11.03.18
11:30h
 
bis
 
15:00h
Vorträge/Filme Veganer Mitbring-Brunch + Vortrag: Schweinepest
Sonntag, 11.03.2018
11:30 Uhr - 15:00 Uhr
Veganer Mitbring-Brunch & Vortrag

Wir, die Animal Liberators Frankfurt, laden zum veganen Mitbring-Brunch in die Raumstation Rödelheim ein. Natürlich sind auch nicht Veganer_innen herzlich willkommen! Wir freuen uns über Selbstgemachtes und Gekauftes, über süße Leckereien und auch Deftiges! Für Basics (Brötchen, Margarine, Aufschnitt etc.) ist gesorgt, über eine Spende zur Deckung der Unkosten/Basics würden wir uns freuen.

 Vortrag von 14:00 - 15:00 Uhr Thema Schweinepest. Das Wildschwein als unschuldiger Waldbewohner wird einfach zum Feind degradiert!

Facebook: https://www.facebook.com/animalliberatorsffm

Raumstation Rödelheim
Auf der Insel 14
(Hinterhof, letzte Treppe)
60489 Frankfurt

Raumstation Rödelheim: http://www.insel14.de/

Raumstation Rödelheim @ myspace: https://myspace.com/raumstationffm
31.03.18
11:00h
 
bis
 
17:00h
Vorträge/Filme ARIWA-Infomobil in Aschaffenburg
https://www.facebook.com/events/2678306742310040/
Gastgeber: ARIWA Rhein-Main
City Galerie, Goldbacher Straße 2, 63739 Aschaffenburg
Mit dem ARIWA-Infomobil werden wir die Realität der Tierausbeutung zeigen. Mit verschiedenen Filmen werden wir den Passant_innen vor Augen führen, wie Tiere in unserer Gesellschaft zu Ware verarbeitet werden. Zusätzlich zu den Video-Vorführungen wird es am Infostand zu allen Themen rund um Tierrechte und Veganismus umfangreiche Informationen geben.
Die Video-Aktion wird am Eingang zur City Galerie - vom Park Schöntal aus - in Aschaffenburg stattfinden.
Diese Video-Aktion findet im Rahmen des Antispe-Aktionstag Aschaffenburg statt.
15.04.18
17:00h
 
bis
 
19:30h
Vorträge/Filme Köln: CITIZEN ANIMAL - Kinopremierentour!
https://www.facebook.com/events/225526351348715/
https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/all-termine/2613-citizen-animal-kinopremierentour-in-koeln
Filmpalette Köln, Lübecker Str. 15, 50668 Köln
Kinopremierentour in Köln mit Oliver Kyr, Natalie Steffen (AG Köln der Ärzte gegen Tierversuche) und Gästen.
In Kooperation mit Ärzte gegen Tierversuche e.V. Köln, PETA Deutschland und Sea Shepherd Deutschland.
Wir lieben Tiere, wir sind von ihnen umgeben. Egal ob wir in der Stadt oder auf dem Land leben. Die Pegasus Familie - Mutter Tatjana, Vater und Regisseur Oliver Kyr und ihre 4 jährige Tochter Bonnie - reist über 10.000 Kilometer durch Europa, um den Tieren dieser Welt eine Stimme zu geben. Ihre Aufgabe: Antworten auf die Fragen der Tiere zu finden und warum wir immer sagen: „Es ist ja nur ein Tier“.
CITIZEN ANIMAL ist ein unterhaltsamer Familienfilm ab 6 Jahre, der zeigt, dass jeder etwas für ein besseres Tierleben tun kann. Auch Silke Strittmacher von Ärzte gegen Tierversuche e.V. kommt darin zu Wort.

Karten beim Kino anfragen und kaufen.

Im Verleih von JIP Film & Verleih

https://vimeo.com/251926575

20.04.18
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Soliabend der Tierbefreier Bochum
https://www.facebook.com/events/370800399995663/
Soziales Zentrum Bochum
Josefstr. 2, 44809 Bochum

Im April gibt es wieder unseren Soliabend - diesmal mit einer Buchvorstellung von Timo Luthmann.

Darum geht es in seinem Buch "Politisch Aktiv sein und bleiben":
>>Die politischen und persönlichen Herausforderungen nehmen für engagierte Menschen stetig zu. Wie können wir – ohne auszubrennen – mit diesen Umständen klug umgehen? Was macht Aktivist*innen wie auch soziale Bewegungen widerstandsfähiger, kreativer und erfolgreicher? Wie sieht es mit der feinen Balance zwischen individueller Selbstverwirklichung und kollektiver Befreiung aus?

Erstmals wird das Konzept Nachhaltiger Aktivismus systematisch dargestellt. In Form eines Handbuchs stellt der Autor verschiedene Ansätze vor, die Aktivist*innen bei der Entwicklung eines langfristigen Engagements helfen. Dabei werden – ausgehend von Situationsbeschreibungen und Grundlagen wie der Psychobiologie von negativem Stress und Trauma oder Burnoutfaktoren – drei Säulen des Nachhaltigen Aktivismus beschrieben: Reflexion, individuelle Resilienzstrategien und kollektive Resilienzstrategien.

Das Handbuch verschafft einen Überblick und stellt Bezüge zwischen den verschiedenen Dimensionen politischer Veränderung her. Ziel ist die Reflexion der eigenen politischen Praxis und die Entwicklung einer hilfreichen Strategie zur Förderung sowohl der individuellen Selbstentfaltung als auch der kollektiven Befreiung. Ein ausführlicher Ressourcenteil, praktische Übungen und ein Glossar runden das Handbuch ab.<<

Im Anschluss gibt es vom SZ aus einen 'Sing und Wein' Abend!

20.04.2018
Ab 18 Uhr
Soziales Zentrum
Josephstr. 2
44791 Bochum die tierbefreier OG Bochum

Wir lehnen jede Form von Diskriminierung und Unterdrückung ab und distanzieren uns daher von nicht-emanzipatorischen Gruppierungen oder Personen, die neben ihrer Tätigkeit im Tierrechtsbereich oder unter dem Deckmantel des Tierrechts / Tierschutzes parteipolitische, religiöse, menschen- oder tierverachtende Ziele verfolgen. Eine Teilnahme solcher Gruppierungen oder Personen an der Veranstaltung ist ausdrücklich unerwünscht!
25.04.18
16:00h
 
bis
 
19:00h
Vorträge/Filme Cube of Truth: Fulda
Der “Würfel der Wahrheit” ist eine friedliche, stationäre Demonstration, ähnlich einer künstlerischen Aufführung. Diese Demonstration funktioniert nach einer strukturierten Art und Weise, die Neugier und Interesse der Öffentlichkeit weckt; wir versuchen Zuschauer durch die Kombination von Videos der lokalen Tierindustrie und auf moralischen Grundsätzen basierenden Gesprächen zu einer veganen Lebensweise zu führen.
08.05.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai The End of Meat

22. Mai A Plastic Ocean

5. Juni The Last Pig

19. Juni Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/
22.05.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Kontanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai The End of Meat

22. Mai A Plastic Ocean

5. Juni The Last Pig

19. Juni Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/
05.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

19.06.18
19:30h
 
bis
 
22:30h
Vorträge/Filme Konstanz: Snacks, Drinks and Documentaries
Snacks, Drinks and Documentaries
Doku Filmabend im Zebra Kino, Joseph-Belli-Weg 5, Konstanz
immer um 19:30 Uhr
mit leckerem veganen Buffet ;)

8. Mai - The End of Meat
22. Mai - A Plastic Ocean
5. Juni - The Last Pig
19. Juni - Kangaroo - A Love Hate Story

https://www.facebook.com/events/169268610447019/

29.06.18
19:00h
 
bis
 
22:00h
Vorträge/Filme Karlsruhe -> Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“
https://www.facebook.com/events/1972908912970404/
Steinstraße 21, 76133 Karlsruhe

***Wer?***
Greenpeace Karlsruhe
***Was?***
„Wie soll die Landwirtschaft es schaffen, uns alle zu ernähren, wenn die Weltbevölkerung bis Mitte dieses Jahrhunderts auf 10 Milliarden Menschen anwächst?“ (Valentin Thurn, 2015)
Filmvorführung „10 Milliarden – wie werden wir alle satt?“ mit anschließender Diskussionsrunde
Filmdauer: 107 Minuten
***Warum?***
„Bis 2050 wird die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen anwachsen. Doch wo soll die Nahrung für alle herkommen? Kann man Fleisch künstlich herstellen? Sind Insekten die neue Proteinquelle? Oder baut jeder bald seine eigene Nahrung an?
Regisseur, Bestseller-Autor und Food-Fighter Valentin Thurn sucht weltweit nach Lösungen. Auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, wie wir verhindern können, dass die Menschheit durch die hemmungslose Ausbeutung knapper Ressourcen die Grundlage für ihre Ernährung zerstört, erkundet er die wichtigsten Grundlagen der Lebensmittelproduktion. Er spricht mit Machern aus den gegnerischen Lagern der industriellen und der bäuerlichen Landwirtschaft, trifft Biobauern und Nahrungsmittelspekulanten, besucht Laborgärten und Fleischfabriken. Ohne Anklage, aber mit Gespür für Verantwortung und Handlungsbedarf macht der Film klar, dass es nicht weitergehen kann wie bisher.
Aber wir können etwas verändern. Wenn wir es wollen!“
Quelle:
Prokino (2015). 10 Milliarden – der Film. Schulmaterial. URL: http://10milliarden-derfilm.de/10-Milliarden_Schulmaterial.pdf [19.04.2018].
Da auch wir uns sehr viel mit den Themen Landwirtschaft, Tierhaltung und Konsum beschäftigen, liegt es uns am Herzen, dass Menschen informiert werden um mit diesem Wissen solidarisch, ethisch und umweltbewusst zu handeln.
***Wann und wo?***
Am Freitag den 29. Juni 2018 um 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr
im Elterncafé Momo in der Steinstr. 21 (am Lidellplatz) in 76133 Karlsruhe
https://www.facebook.com/Familiencafe-in-Karlsruhe-1760631187303624/
***Wie?***
Klickt einfach auf „Zusagen“, teilt die Veranstaltung und tragt sie mündlich weiter, nehmt Interessierte mit und habt einen informativen, anregenden Abend unter Gleichgesinnten in lockerer und geselliger Atmosphäre.
Der Eintritt ist frei.
Getränke und kleine Snacks werden durch das Elterncafé Momo angeboten.
13.07.18
19:30h
 
bis
 
21:30h
Vorträge/Filme Witten: Lesung mit Chris Moser (Tierrechtsaktivist aus Österreich)
https://www.facebook.com/events/2023238541263324/
The Curly Cow - vegan musicpub / bistro / café
Hauptstr. 80, 58452 Witten

Der Eintritt ist frei, für die Anreise-/Unkosten des Künstlers steht eine Spendendose bereit. Die Küche ist geöffnet.

VIVA LA REBELLION!
Politische Kunst, Tierbefreiung, Aktivismus & Repression...
Chris Moser liest aus seinen Büchern;

Lethargie, Angepasstheit und Gleichschaltung an allen Ecken und Enden!
Chris Moser fühlt sich provoziert duch Mitläufertum und Bequemlichkeit. Er lieferte mit seinem aktuellen Buch VIVA LA REBELLION einen Aufruf zum Widerstand!
Einen Ratgeber zur täglichen Rebellion!
Chris Moser ist davon überzeugt, dass Rebellionen praktisch überall möglich und auch nötig sind, und ist sich sicher, dass Widerstand keine Frage des Alters oder des Einkommens sein kann und auch ohne Massenbewegung im Hintergrund durchaus Angemessen und Berechtigt ist.
Seine Bücher möchten eine Motivation sein, die Rebell_Innen die in uns allen schlummern, zu beleben.
Den herrschenden Zuständen ein lautes „Nein!“ entgegen zu schreien und Widerstand zu leisten wo immer es nötig und möglich ist!

- Zwischenfragen, Gespräche & Diskussionen erwünscht!
Chris Moser arbeitet als Künstler, Autor und politischer Aktivist in Tirol wo er zusammen mit seiner Frau und den drei gemeinsamen Kindern lebt.
Seit 1994 tätigt er Ausstellungen in Österreich und einigen Nachbarländern, wie zum Beispiel 2009
im Rahmen einer Gruppenausstellung im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum.
Seit 2006 betreut er an der freien Schule Lernwerkstatt Zauberwinkl in Wörgl.
2008 wurde er im Verdacht einer „kriminellen Organisation“ nach Paragraph 278a anzugehören und (Zitat Polizeibericht) „einer der Hauptakteure der militanten Tierrechtsszene in Österreich“ zu sein für drei Monate in Untersuchungshaft gehalten.
Es folgte ein 14-monatiger Gerichtsprozess und ein Freispruch für Moser in allen Punkten.
Seit 2010 hält Chris Moser auch verstärkt öffentliche Vorträge wie beispielsweise an der Universität oder der Pädagogischen Hochschule und wird als externer Referent an Schulen geladen.
Mit erscheinen seines ersten Buches „Die Kunst Widerstand zu leisten“
(Kyrene 2012) folgte er Einladungen zu Buchpräsentationen in ganz Österreich aber auch nach Deutschland und Südtirol.
2013 erschien sein Buch „m.E (meines Erachtens)“ (Kyrene)
2014 erschien in Kooperation mit dem Lyriker T. Hainer der Bild- und Gedichtband „Galerie des Entsetztens“ in der Schriftenreihe der Tierbefreier e.V.
2016 erschien mit "viva la rebellion - ein Aufruf zum Widerstand" das bisher letzte Buch Mosers.
16.09.18
18:00h
 
bis
 
21:00h
Vorträge/Filme Dominion - Documentary: Köln
https://www.facebook.com/events/205536830099530/
Gastgeber: Sophie Potyka
Metropolis Kino Köln
Ebertplatz 19, 50668 Köln

Mit dieser Tatsache möchte ich alle Menschen, die bereits aus ethischen Gründen vegan leben, vor einer (weiteren) Traumatisierung durch die Dokumentation 'Dominion' sensibilisieren. Der Film zeigt die alltägliche, routinemäßige und systematische Gewalt, die Tieren in unserer Gesellschaft angetan wird, um aus ihnen Profit zu schlagen, sei es für unsere Nahrung, für unsere Kleidung, für unsere Unterhaltung oder für unsere Forschung.
Wenn ihr bisher gezögert habt, 'Earthlings' (oder ähnliche Dokumentationen) zu gucken, dann zögert bitte auch bei dieser Dokumentation mindestens auf gleiche Art und Weise. Wenn ihr 'Earthlings' angefangen habt zu schauen, es aber nach kurzer Zeit abbrechen musstet, dann tut euch diese Dokumentation nicht an. Das letzte, was die Tierrechtsbewegung braucht, ist eine kontinuierliche Traumatisierung ihrer Aktivisten. Die Tiere brauchen jede einzelne, kraftvolle Stimme. Wir brauchen trotz aller schlechten Nachrichten eine optimistische Geisteshaltung, ein 'Positive Campaigning', ein 'Leading by example'. Traumatisierung, Frustration und Tendenzen zu Misanthropie sind dabei ganz schlechte Begleiter.
Jeden Omnivoren, der noch an die Mythen 'artgerechte Tierhaltung', 'humane Schlachtung' und 'effektive Tierschutzgesetze und -kontrollen' glaubt, den bitte ich, diese Bilder auf sich wirken zu lassen und zu entscheiden, ob ein solcher Umgang mit Tieren mit den eigenen Werten in Einklang zu bringen ist.

- Movie will start at around 18:00, will end at 20:00, and then we will have some time for a discussion
- This is a non-profit screening – it would be nice if you could donate some money for the rent of the venue 😊🙇‍♀️
- if there is some mony left I will donate it to aussie farms
- First come first served, there is no Seat reservation
- The movie is not rated - NO entry under 18

Hope to see you in the cinema. :)

Dominion Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=LnpsEAHAEnY&t=65s
Website:
http://www.dominionmovement.com/
Post film info:
http://www.dominionmovement.com/self-care
Further read:
https://www.plantbasednews.org/post/dominion-uk-premiere-pbn-surge-save-movement
IMPORTANT NOTE -
TL; DR - the movie might be traumatizing for ethical vegans - please read the following note from Markus Bøhning - an activist who watched the film.
Make sure to also read this:
Post film info:
http://www.dominionmovement.com/self-care
"What has been seen cannot be unseen."
Thank you for being interested int his movie and for reading.

DOMINION (2018)
Eine Australische Dokumentation
An australien documantary
Die Dokumentation wird auf Englisch sein. Es wird auch keine deutschen Untertitel geben. Darum sind alle weiteren Informationen zum Film in diesem Event und dem Event selbst auch auf Englisch.
The documantary will be in english. There are even no german subtitles. Thus all the information here in this event and at the event itself will be in english as well.
+++PLEASE READ EVERYTHING INCLUDING THE IMPORTANT NOTE ON THE BOTTOM+++
Exposing the dark underbelly of modern animal agriculture through drones, hidden & handheld cameras, the feature-length film explores the morality and validity of our dominion over the animal kingdom.
The Dominion Movement is a call to action for anyone who believes in the message of the film: that we as a species are capable of more.
'Dominion' is the feature-length documentary sequel to 2014's Lucent.
While Lucent focused mostly on the Australian pig farming industry, Dominion will have a much broader scope as a comprehensive account of the numerous ways animals are used and abused in Australia. By exploring six primary facets of our interaction with animals - Companion Animals, Wildlife, Scientific Research, Entertainment, Clothing and Food - the film will question the morality and validity of our dominion over the animal kingdom.
Drawing heavily from the Aussie Farms Repository so as to contain the most recent, highest-quality footage from across the country, Dominion will also make use of emerging technologies, such as aerial drones, to capture new perspectives and examine the wider context of animal exploitation upon our landscape and within our society.
Dominion was announced in October 2015 with a crowdfunding campaign which raised over $19000, and in December 2015 received a grant from animal protection institute Voiceless. A further crowdfunding campaign finished in January 2018.


KalenderMx v1.4.d © by shiba-design.de